WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG

Stadt würdigt soziales Engagement von Firmen

Anna Wehrmann ist die neue Wirtschaftsförderin der Stadt Fröndenberg. Bürgermeister rebbe und Kämmerer Freck begrüßten sie. Foto: Pia Maranca

Foto: Pia Maranca

Anna Wehrmann ist die neue Wirtschaftsförderin der Stadt Fröndenberg. Bürgermeister rebbe und Kämmerer Freck begrüßten sie. Foto: Pia Maranca Foto: Pia Maranca

Fröndenberg.   Das Unternehmerfrühstück in Fröndenberg ist erfolgreich. Die Beteiligung war gut, die Stimmung auch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe (SPD) hat das soziale und gesellschaftliche Engagement heimischer Unternehmer gelobt. Beim jüngsten Unternehmer-frühstück hob er auf ihre Bereitschaft ab, geflüchteten Menschen „Praktikumsplätze zu vermitteln, Arbeit und Ausbildung zu ermöglichen“.

Rebbe hat nach eigenen Angaben „etliche Beispiele von gelungener Zusammenarbeit kennengelernt“. Rebbe weiter: „Sprache ist oft der zentrale Punkt.“

Laut Rebbe beschäftigen 17 Fröndenberger Firmen sowie die Werkstatt Unna zurzeit 23 Flüchtlinge als Praktikant, 450-Euro-Mitarbeiter oder sogar Vollzeitarbeitskraft. „Und es sind weitere Beschäftigungsverhältnisse in Vorbereitung.“

Ziel sei es, dass Zuwanderer nicht mehr auf staatliche Unterstützung angewiesen seien.

Gestärkte Wirtschaftskraft der Sparkasse

An der inzwischen vierten Ausgabe des Unternehmerfrühstück beteiligten sich rund 50 Chefs, wie die städtische Wirtschaftsförderin Anna Wehrmann bilanzierte. Das sei ein gutes Ergebnis, wie Rebbe am Rande der Vorstellung des Etats 2018 anmerkte.

Sparkassen-Vorstand Jürgen Schneider informierte die Teilnehmer darüber, welche Veränderung sich durch die Fusion der Sparkasse Fröndenberg mit dem deutlich größeren Nachbarinstitut Unna-Kamen für Privat- und Firmenkunden ergeben. Rebbe wies auf die deutlich stärkere Wirtschaftskraft des fusionierten Geldinstitutes hin.

Beratung für Existenzgründer

Laura Kleine-Wilke von der NRW.Bank in Münster stellte das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm NRW vor. Es unterstützt die Sicherung und Schaffung neuer Arbeitsplätze durch Zuschüsse.

An Jungunternehmer wendet sich eine Veranstaltung am Donnerstag, 16. November. Silke Höhne vom Startercenter NRW der Wirtschaftsförderung Kreis Unna berät Existenzgründer. Anmeldungen bei: Anna Wehrmann ( 02373-976-293; „a.wehrmann@froendenberg.de“).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik