Verkehrsunfall

Betrunkene verursacht Auffahrunfall – sieben Verletzte

Als die Polizisten zum Unfallort in Gelsenkirchen-Horst kamen, bemerkten sie, dass die Fahrerin nach Alkohol roch.

Als die Polizisten zum Unfallort in Gelsenkirchen-Horst kamen, bemerkten sie, dass die Fahrerin nach Alkohol roch.

Foto: Ted Jones

Gelsenkirchen-Horst.  Eine angetrunkene Autofahrerin ist in Gelsenkirchen-Horst an einer roten Ampel auf den Vordermann aufgefahren. Sieben Menschen sind verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem Unfall mit sieben leicht verletzten Personen kam es am Freitag, 13. September, gegen 6.50 Uhr im Kreuzungsbereich der Straßen An der Rennbahn/Kranefeldstraße. Eine 39-jährige Gelsenkirchenerin war mit ihrem Pkw auf der Kranefeldstraße in östliche Richtung unterwegs. Dabei kollidierte sie auf der Kreuzung mit dem Pkw eines 51-jährigen Gelsenkircheners, der vor ihr an der roten Ampel wartete.

Führerschein der Fahrerin sichergestellt

Polizeibeamte stellten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch im Atem der Frau fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Die Beamten brachten die 39-Jährige zur Wache, wo ihr eine Ärztin eine Blutprobe entnahm. Außerdem stellten die Polizisten den Führerschein der Fahrerin sicher. Sie erwartet ein Strafverfahren.

Der 51-jährige und seine sechs Mitfahrer klagten nach dem Unfall über Schmerzen und wurden zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben