Arbeiten

Straßen in Buer von Trinkwasserversorgung abgeschnitten

Einige Straßen sind von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten.

Einige Straßen sind von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten.

Foto: Lukas Schulze / dpa

Gelsenkirchen-Buer.  Mehrere Straßen in Buer waren ohne Trinkwasser. Laut Gelsenwasser fließt das Wasser seit Donnerstag, 16 Uhr, wieder in allen Haushalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Gelsenwasser AG versetzt zurzeit einen Hydranten im Wandelsweg in Gelsenkirchen-Buer. Für diese Arbeiten war den Anwohnern am Mittwoch eine Unterbrechung der Trinkwasserversorgung vom Wandelsweg 127 bis zur Linnefantstraße 10 angekündigt worden. Diese dauerte laut Gelsenwasser bis Donnerstagnachmittag.

Im Laufe der Maßnahme gab es weitere Auswirkungen: Im Zuge der Leitungssperrungen ist an der Ecke Hugo-Vöge-Weg/Linnefantstraße eine defekte Armatur im Rohrnetz festgestellt worden. Um diesen sogenannten Schieber zu ersetzen, musste am Donnerstagmorgen kurzfristig für die Häuser am Nordring mit den Nummern 2,4 und 108 a die Trinkwasserversorgung eingestellt werden, teilte Gelsenwasser mit. Die Anwohner hätten aber ab 12 Uhr wieder Trinkwasser über ihre Hausanschlüsse gehabt.

Trinkwasserversorgung: Auch Hugo-Vöge-Weg war betroffen

Auch im gesamten Hugo-Vöge-Weg war die Trinkwasserversorgung betroffen: Hier konnten sich die Anwohner vorübergehend Wasser für den wichtigsten Bedarf am aufgestellten Wasserwagen abzapfen. Am Nachmittag ging auch hier die Versorgung über die Hausanschlüsse wieder in Betrieb.

Für die Beeinträchtigungen im Zuge der Arbeiten bittet Gelsenwasser die Anwohner um ihr Verständnis und dankt für die Geduld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben