Unfälle

Unfälle in Horst: Auto kollidiert mit Bahn, Bus mit Lkw

Gleich zweimal kollidierten öffentliche Verkehrsmittel in Gelsenkirchen bei Unfällen mit anderen Fahrzeugen (Symbolbild).

Gleich zweimal kollidierten öffentliche Verkehrsmittel in Gelsenkirchen bei Unfällen mit anderen Fahrzeugen (Symbolbild).

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Gelsenkirchen-Horst.  In Gelsenkirchen hat es gleich zwei Unfälle mit öffentlichen Verkehrsmitteln gegeben. Dabei wurden mehrere Menschen leicht verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gleich zwei Unfälle, an denen öffentliche Verkehrsmittel beteiligt waren, haben sich am Mittwochmittag, 13. November, in Horst ereignet. Zuerst stieß ein 51-jähriger Gelsenkirchener gegen 12.30 Uhr beim Abbiegen mit einer Straßenbahn zusammen. Die Bahn in Richtung Essen hatte sich von hinten genähert, als der Mann von der Schmalhorststraße nach links in die Fürstenbergstraße abbiegen wollte.

Der Autofahrer und sein 32-jähriger Beifahrer aus Herne wurden leicht verletzt, der Straßenbahnfahrer blieb unverletzt. Die Bahn war auf einer Werkstattfahrt und daher ohne Fahrgäste unterwegs.

Bus stößt mit Lkw zusammen

Gegen 14.30 Uhr wurde ein 19-jähriger Fahrgast eines Busses leicht verletzt, als der Bus an der Kranenfeldstraße mit dem Lkw einer 23-Jährigen zusammenstieß, die gerade an ein Grundstück heranfuhr. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben