Überfall

29-Jährige im Wohnwagen in Gelsenkirchen mit Messer bedroht

Der Pendlerparkplatz an der Münsterstraße. Hier bieten Sexarbeiterinnen ihre Dienste an.

Der Pendlerparkplatz an der Münsterstraße. Hier bieten Sexarbeiterinnen ihre Dienste an.

Foto: Joachim Kleine-Büning / Funke Foto Services GmbH

Erle.  In Gelsenkirchen hat ein Mann eine 29-Jährige nachts in ihrem geparkten Wohnwagen überfallen und mit einem Messer bedroht. Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein bislang unbekannter Mann hat am frühen Donnerstagmorgen, 10. Oktober, eine 29 Jahre alte Frau mit einem Messer bedroht. Nach ihren Angaben wurde sie in der Nacht gegen drei Uhr früh in ihrem Wohnwagen an einem Parkplatz an der Münsterstraße plötzlich von einem Unbekannten überfallen und mit einem Messer bedroht.

Als die Frau laut schrie, ergriff der Mann die Flucht

Der Mann stürzte sich auf die Frau, drohte ihr und versuchte dabei, ihr Oberteil zu zerreißen. Da die Frau sich wehrte und laut schrie, ließ der unbekannte Täter schließlich von ihr ab und flüchtete zu Fuß. Die Angegriffene kann den Gesuchten wie folgt beschreiben: 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,50 Meter groß, normale Figur. Der Mann hatte einen lückenhaften Bart und trug einen schwarzen Kapuzenpulli über das Gesicht gezogen.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Essen rufen nun Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Angaben zu dem Gesuchten machen können, auf, sich zu melden. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 unter 0209 365 7112 oder an die Kriminalwache unter 0209 365 8240.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben