Raub

69-Jährige wird auf Friedhof Opfer eines Handtaschen-Raubs

Die Polizei Gelsenkirchen sucht Zeugen. (Symbolbild)

Die Polizei Gelsenkirchen sucht Zeugen. (Symbolbild)

Foto: Michael Kleinrensing

Gelsenkirchen-Ückendorf.  Auf dem Südfriedhof in Gelsenkirchen-Ückendorf ist am Freitag eine 69-jährige Frau ausgeraubt worden. Ihr wurde die Handtasche gestohlen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 69-jährige Frau wurde am Freitagabend, 11. Oktober, auf dem Südfriedhof in Gelsenkirchen-Ückendorf Opfer eines Handtaschen-Raubs.

Die Gelsenkirchenerin war dort gegen 18.45 Uhr an dem Grab eines Angehörigen beschäftigt, als plötzlich aus einem Gebüsch eine männliche Person hinter sie trat und sie zu Boden stieß. Nachdem er die auf dem Boden liegende Handtasche des Opfers an sich gerissen hatte, flüchtete er in Richtung Ückendorfer Straße, wobei sich der Flucht noch sechs bis sieben weitere Jugendliche anschlossen.

Nach Handtaschen-Raub: Keine umfassende Täterbeschreibung

Die Frau konnte den Täter nicht näher beschreiben. Es ist lediglich bekannt, dass er mit einer Jeanshose und einem Kapuzenpulli bekleidet war. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Ergreifen des Täters.

Hinweise zur Tat und zu Verdächtigen nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365-8110 (Kriminalkommissariat 21) oder -8240 (Kriminalwache) entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben