Alkohol am Steuer

Alkoholisierter Mann (42) nach Unfall in Gewahrsam genommen

Beamte der Gelsenkirchener nahmen den 42-jährigen Gelsenkirchener in Gewahrsam. (Symbolbild)

Beamte der Gelsenkirchener nahmen den 42-jährigen Gelsenkirchener in Gewahrsam. (Symbolbild)

Foto: Michael Kleinrensing

Gelsenkirchen-Schalke.  Ein Gelsenkirchener (42) hat sich nach Alkoholkonsum hinters Steuer gesetzt und erfolglos versucht einzuparken. Zeugen alarmierten die Polizei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Polizeibeamte haben am frühen Montagmorgen einen 42-jährigen Gelsenkirchener in Gewahrsam genommen. Zeugen hatten nach Angaben der Polizei gegen Mitternacht den Notruf gewählt, weil der Verdächtige versuchte, sein Auto auf der Grillostraße in Schalke einzuparken.

Da der Mann unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, gelang ihm das nicht und er fuhr mit einem lauten Knall gegen ein vor ihm in der Parklücke stehendes Fahrzeug und einen Baumschutzbügel hinter ihm. Als die Einsatzkräfte den Unfall aufnehmen, ihn kontrollieren und nach seinen Papieren fragen wollten, weigerte sich der Mann, sperrte sich gegen die Maßnahmen und leistete im Laufe des Einsatzes massiven Widerstand gegen die Beamten.

Zur Ausnüchterung ins Gewahrsam gebracht

Zur Feststellung seiner Identität und zur Verhinderung weiterer Straftaten brachten ihn die Beamten zur Wache. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Anschließend brachten ihn die Polizisten zur Ausnüchterung ins Gewahrsam.

Seine Papiere und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Ihn erwarten Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss, wegen Sachbeschädigung und wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt und konnten ihren Dienst fortsetzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben