Überfall

Drei Jugendliche überfallen 18-Jährigen in Gelsenkirchen

Die Polizei sucht ach Zeugen, die den Überfall in Horst beobachtet haben.

Die Polizei sucht ach Zeugen, die den Überfall in Horst beobachtet haben.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen-Horst.  Ein Mann aus Iserlohn (18) ist in Horst Opfer eines Überfalls geworden. Zwei Gelsenkirchener eilten ihm zur Hilfe, die Täter flüchteten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 18-jähriger Iserlohner wurde am Dienstag, 24. September, gegen 16.30 Uhr bei einem versuchten Raub von drei unbekannten Männern leicht verletzt. Der 18-Jährige war zu Fuß auf der Straße „An der Friedweide“ in Richtung Koststraße unterwegs, als er von einem Trio angesprochen wurde.

Die drei Männer forderten Bargeld und das Handy von dem Iserlohner. Als er flüchten wollte, schlugen ihn die unbekannten Täter, rissen ihn zu Boden und versuchten, Gegenstände aus seinen Hosentaschen zu ziehen. Ein 20-jähriger Mann und seine 17-jährige Begleiterin aus Gelsenkirchen beobachteten den Vorfall und eilten dem Iserlohner zu Hilfe. Die drei Angreifer flüchteten daraufhin ohne Beute in unbekannte Richtung.

Das Trio wird wie folgt beschrieben: Alle circa 16 bis 18 Jahre alt, circa 175 cm groß und zum Tatzeitpunkt bekleidet mit dunkler Oberbekleidung. Zwei Männer trugen eine dunkle Jeans und der Dritte eine hellere. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den flüchtigen Männern und/oder deren Aufenthaltsort machen können. Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209 365-8112 (KK21) oder -8240 (Kriminalwache).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben