Blaulicht

Fußgänger abends in Gelsenkirchen überfallen und beraubt

Von hinten griffen die Männer den jungen Fußgänger in Gelsenkirchen-Feldmark an. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Von hinten griffen die Männer den jungen Fußgänger in Gelsenkirchen-Feldmark an. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen-Feldmark.  Ein 23-jähriger Fußgänger wurde abends in der Gelsenkirchener Feldmark überfallen. Die Täter griffen von hinten an, raubten unter anderem Geld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Portmonee, ein Ladekabel und eine Powerbank raubten bislang Unbekannte am Mittwochabend auf der Pothmannstraße in der Feldmark einem 23-Jährigen. Der Mann war dort gegen 20.45 Uhr zu Fuß unterwegs, als er von zwei Unbekannten von hinten angegriffen wurde. Die Täter schlugen und traten ihr Opfer und kratzen ihn mehrfach mit einem Schlüssel.

Aus seiner Jackentasche stahlen die Angreifer anschließend Geldbörse und elektronisches Zubehör. Die Männer flüchteten danach in Richtung Hans-Böckler-Allee. Einer der Täter soll 20 bis 25 Jahre alt, 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß sein, eine normale Statur, kurz rasierte Haare sowie einen längeren Bart haben. Er trug eine dunkle Jeans. Der zweite Gesuchte ist 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß und hatte ebenfalls einen Bart. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die nicht behandelt werden mussten. Er erstattete erst am Donnerstagabend Anzeige bei der Polizei. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365-8110 (Kriminalkommissariat 21) oder 0209 365-8240 (Kriminalwache) entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben