Nachbarschaftsstreit

Gelsenkirchen: Mann bei Nachbarschaftsstreit leicht verletzt

Die Streitigkeiten zwischen Familien in Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen gerieten am Sonntagabend, 12. Juli, außer Kontrolle. Ein Mann wurde dabei leicht verletzt.

Die Streitigkeiten zwischen Familien in Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen gerieten am Sonntagabend, 12. Juli, außer Kontrolle. Ein Mann wurde dabei leicht verletzt.

Foto: Gerd Wallhorn / WAZ FotoPool

Gelsenkirchen-Bulmke-Hüllen.  Auseinandersetzung in Bulmke-Hüllen gerät außer Kontrolle. Familien beschimpfen einander und gehen dann aufeinander los. Polizei schlichtet.

Leichte Verletzungen hat ein 25-jähriger Mann am Sonntag, 12. Juli, davongetragen, als ein Streit unter Nachbarn in Bulmke-Hüllen eskalierte.

Insgesamt sechs Angehörige zweier Familien gerieten um 19.30 Uhr körperlich aneinander, nachdem es zuvor zu verbalen Auseinandersetzungen und Beleidigungen gekommen war. Dabei wurde der 25-Jährige leicht verletzt.

Gelsenkirchener Polizei beruhigte die Situation vor Ort

Die eingesetzten Polizeibeamten beruhigten die Situation vor Ort und leiteten ein Strafverfahren ein. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie mehr Berichte aus Gelsenkirchen hier.

Oder folgen Sie uns auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben