Blaulicht

Gelsenkirchen: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer in Buer

Ein betrunkener Essener wurde von der Polizei Gelsenkirchen gestoppt, nachdem er Schlangenlinien Gefahren ist.

Ein betrunkener Essener wurde von der Polizei Gelsenkirchen gestoppt, nachdem er Schlangenlinien Gefahren ist.

Gelsenkirchen-Buer.  Die Polizei beendet Trunkenheitsfahrt eines Esseners in Buer. Ein Zeuge machte die Beamten auf den Mann aufmerksam, der Schlangenlinien fuhr.

Die Polizei hat am frühen Freitagmorgen, 24. Juli, einen 61-jährigen Essener um 1.27 Uhr aus dem Verkehr gezogen, der in Schlangenlinien auf der De-la-Chevallerie-Straße in Gelsenkirchen-Buer unterwegs war. Den Hinweis lieferte ein Zeuge, der beobachtet hatte, wie der Fahrer des schwarzen Audi während der Fahrt Alkohol trank.

Die Polizisten kontrollierten daraufhin den Mann. Er führte freiwillig einen Atemalkoholtest durch, der positiv verlief. Er musste mit zur Wache, wo ihm ein Arzt Blutproben entnahm. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel des 61-Jährigen stellten die Beamten sicher. Er verließ die Wache nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen als Fußgänger. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Weitere Nachrichten lesen Sie hier.

Oder folgen Sie der WAZ Gelsenkirchen auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben