Freeway Rider’s

Getöteter Rocker wird im November in Gelsenkirchen beerdigt

Der 63-jährige Johannes R. soll auf dem Friedhof in Rotthausen beerdigt werden.

Der 63-jährige Johannes R. soll auf dem Friedhof in Rotthausen beerdigt werden.

Foto: Sinan Sat

Gelsenkirchen-Rotthausen.  Die Freeway Rider’s planen eine interne Trauerfeier auf ihrem Vereinsgelände. Anschließend wird der getötete Rocker Johannes R. (63) auf dem Rotthauser Friedhof beigesetzt.

Der getötete Johannes R., Mitglied des Motorradclubs Freeway Rider’s, wird am Samstag, 10. November, in Gelsenkirchen beigesetzt. Zuvor findet auf dem Clubgelände der Rocker in Gelsenkirchen „eine interne Trauerfeier“ statt. Das gab Freeway-Sprecher Frank Fröhlich bekannt.

Das Begräbnis des 63-jährigen Gelsenkircheners beginnt um elf Uhr auf dem Friedhof Rotthausen, Hilgenboomstraße 35. So steht es auch auf der Facebook-Seite der Freeway Rider`s.

Der in Rotthausen beheimatete Mann ist in der Nacht des 12./13. Oktobers mit Stichwunden nahe einer Kleingartenanlage an der Wembkenstraße gefunden worden. Er verstarb trotz Reanimation. Die Polizei fahndet nach vier Männer, die in einer dunklen Limousine vom Tatort wegfuhren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben