Verkehrsunfall

Junge (7) in Gelsenkirchen angefahren – schwer verletzt

Der Junge kam nach dem Zusammenstoß mit dem Auto ins Krankenhaus.

Der Junge kam nach dem Zusammenstoß mit dem Auto ins Krankenhaus.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Gelsenkirchen-Erle.  Ein Junge (7) lief in Gelsenkirchen auf dem Weg zur Schule auf die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei kollidierte er mit einem Auto.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall auf der Cranger Straße in Erle ist am Donnerstag, 12. September, ein sieben Jahre alter Junge auf dem Weg zur Schule schwer verletzt worden. Das Kind lief gegen acht Uhr auf die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 54 Jahre alter Mann, der mit seinem Auto an einer Ampel bei Grün losfuhr, konnte nicht mehr bremsen und es kam zur Kollision.

Ein Rettungswagen brachte das Kind zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben