Fan-Schlägerei

Manchester-Fan in Lebensgefahr: Schalke-Ultra festgenommen

Foto: Olaf Ziegler

Gelsenkirchen.   Nach dem Spiel zwischen Schalke und Manchester City prügelten sich vier Fans. Engländer erlitt Schädel-Hirn-Trauma. Problemfan festgenommen.

Nach der Schlägerein zwischen zwei Fans des FC Schalke 04 und zwei Anhängern von Manchester City mit einem Schwerstverletzten in Lebensgefahr hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der 30-jährige Mann aus Gelsenkirchen ist Angehöriger der „Hugos“, einer Schalker Fangruppierung, die zu den Problemanhängern gehört. Die Staatsanwaltschaft Essen stellte beim Amtsgericht einen Antrag auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls. Das Amtsgericht entsprach dem Antrag.

Festnahme morgens in Gelsenkirchen-Buer

Der 30-Jährige wurde daraufhin am Montag gegen 10 Uhr auf der Vinckestraße, in Buer festgenommen und sitzt nun in der Justizvollzugsanstalt hinter Gittern. Zur Aufklärung der Gewalttat hatte die Gelsenkirchener Polizei eine Mordkommission eingesetzt. Der englische Fan (32) hat schwerste Kopfverletzungen – ein massives Schädel-Hirn-Trauma – erlitten.

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben