Musikszene

Radiosender stellen Gelsenkirchener Musiker zur Wahl auf

Die Band Decadance Dance aus Buer kommt im Radio groß raus - gleich auf mehreren Wellen.

Die Band Decadance Dance aus Buer kommt im Radio groß raus - gleich auf mehreren Wellen.

Foto: Matthias Dröge / Decadance Dance

Gelsenkirchen.  Die Gelsenkirchener Band „Decadance Dance“ kann mit ehrlichem Alternative Rock punkten. Gleich mehrere Songs sind in regionalen Charts.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Gelsenkirchener Band Decadance Dance kommt nicht nur bei Live-Konzerten gut an, sondern offenbar auch im Radio: Beim Lokalsender „Radio Essen“ belegte die Single „World under Glass“ in den Ruhrcharts wochenlang einen Platz unter den besten 30 Hits des Reviers, Bei WDR2 kann für die „Szene im Westen“ noch bis Sonntag, 21. Juli, 23.59 Uhr, auf https://www1.wdr.de/radio/wdr2/musik/szene-im-westen/szene-304.html abgestimmt werden, wer den besten Song des Westens hat – und auch hier sind „Decadance Dance“ im Rennen, mit ihrer Single „Stay“. Der Gewinner wird dann am Montagabend in „WDR 2 POP“ ab 20.05 Uhr bekanntgegeben. Die Zuhörer haben dabei die Qual der Wahl und können unter drei Bands aus dem Westen ihren Favoriten wählen. Schon seit den 1990er Jahren existiert die Gelsenkirchener Formation „Decadance Dance“. „Die musikalischen Wurzeln liegen bei den ‘Ramones’ und den Grunge-Bands jener Zeit. Obwohl die Band im Kern schon so lange existiert, gab es jedoch immer wieder Unterbrechungen und Umbesetzungen. 2016 folgte ein Neustart und die jetzige Besetzung will nun richtig loslegen. Am liebsten sogar international, ihre Webseite ist in englischer Sprache angelegt. ‘Decadance Dance’ konnten bereits mehrere Wettbewerbe gewinnen und haben kürzlich ihr erstes Album herausgebracht: decadancedance.com“, so heißt es auf der Website des WDR.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben