Räuberischer Diebstahl

Renitenter Ladendieb landet in Gelsenkirchen in einer Zelle

Die Gelsenkirchener Polizei hat einen Ladendieb hinter verschlossene Türen gebracht. Der Mann hatte gestohlen und sich gewehrt, als ein Polizist ihn stellte.

Die Gelsenkirchener Polizei hat einen Ladendieb hinter verschlossene Türen gebracht. Der Mann hatte gestohlen und sich gewehrt, als ein Polizist ihn stellte.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen-Ückendorf.  Ein Mann aus Düsseldorf wurde von der Polizei Gelsenkirchen in eine Gewahrsamzelle gesteckt, nachdem der Ladendieb flüchtete.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem räuberischen Diebstahl in einem Supermarkt an der Ückendorfer Straße brachte die Polizei am Freitag, 16. August, einen 22-jährigen Mann aus Düsseldorf ins Polizeigewahrsam. Gegen 12.45 Uhr wurde der Dieb von einem Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er Süßigkeiten stahl. Der 40-jährige Sicherheitsbedienstete sprach den Täter beim Verlassen des Geschäfts an. Der Ertappte reagierte aggressiv und lief weg.

Flüchtiger schüttelt Detektiv ab

Der Ladendetektiv nahm die Verfolgung auf und holte den Düsseldorfer kurze Zeit später ein. Daraufhin drückte der Dieb seinen Verfolger zu Boden und setzte seine Flucht fort. Die alarmierte Polizei konnte ihn wenig später stellen. Der 22-Jährige wehrte sich erneut und verletzte einen Beamten leicht. Anschließend nahmen die Polizisten den Renitenten mit zur Wache. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Räuberischen Diebstahls und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Der leichtverletzte Polizeibeamte konnte seinen Dienst fortsetzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben