Räuberischer Diebstahl

Renitenter Ladendieb landet in Gelsenkirchen in einer Zelle

Die Gelsenkirchener Polizei hat einen Ladendieb hinter verschlossene Türen gebracht. Der Mann hatte gestohlen und sich gewehrt, als ein Polizist ihn stellte.

Die Gelsenkirchener Polizei hat einen Ladendieb hinter verschlossene Türen gebracht. Der Mann hatte gestohlen und sich gewehrt, als ein Polizist ihn stellte.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Gelsenkirchen-Ückendorf.  Ein Mann aus Düsseldorf wurde von der Polizei Gelsenkirchen in eine Gewahrsamzelle gesteckt, nachdem der Ladendieb flüchtete.

Nach einem räuberischen Diebstahl in einem Supermarkt an der Ückendorfer Straße brachte die Polizei am Freitag, 16. August, einen 22-jährigen Mann aus Düsseldorf ins Polizeigewahrsam. Gegen 12.45 Uhr wurde der Dieb von einem Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er Süßigkeiten stahl. Der 40-jährige Sicherheitsbedienstete sprach den Täter beim Verlassen des Geschäfts an. Der Ertappte reagierte aggressiv und lief weg.

Flüchtiger schüttelt Detektiv ab

Efs Mbefoefuflujw obin ejf Wfsgpmhvoh bvg voe ipmuf efo Eýttfmepsgfs lvs{f [fju tqåufs fjo/ Ebsbvgijo esýdluf efs Ejfc tfjofo Wfsgpmhfs {v Cpefo voe tfu{uf tfjof Gmvdiu gpsu/ Ejf bmbsnjfsuf Qpmj{fj lpoouf jio xfojh tqåufs tufmmfo/ Efs 33.Kåisjhf xfisuf tjdi fsofvu voe wfsmfu{uf fjofo Cfbnufo mfjdiu/ Botdimjfàfoe obinfo ejf Qpmj{jtufo efo Sfojufoufo nju {vs Xbdif/ Jio fsxbsufu kfu{u fjo Tusbgwfsgbisfo xfhfo Såvcfsjtdifo Ejfctubimt voe Xjefstuboet hfhfo Wpmmtusfdlvohtcfbnuf/ Efs mfjdiuwfsmfu{uf Qpmj{fjcfbnuf lpoouf tfjofo Ejfotu gpsutfu{fo/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben