GEspaña

Spanisches Flair bei GEspaña

Kinder der Flamenco-Tanzgruppe Sarandonga tanzten bei der vierten Auflage der Veranstaltung GEspana auf der Bühne am Neumarkt.

Kinder der Flamenco-Tanzgruppe Sarandonga tanzten bei der vierten Auflage der Veranstaltung GEspana auf der Bühne am Neumarkt.

Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen-Altstadt.   Zum fünften Mal wird die Veranstaltung unter freiem Himmel in der Gelsenkirchener City stattfinden. Drei Tage Gastro, Tanz und Musik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits zum fünften Mal liegt in der Gelsenkirchener Innenstadt an drei Tagen ein spanisches Flair in der Luft: Vom 1. bis 3. Juni erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit Gastronomie, Tanz und Musik.

Ein gelb-rotes Dach über der Bahnhofstraße

GEspaña, ein Gemeinschaftprojekt der City-Initiative Gelsenkirchen und der Stadtmarketing-Gesellschaft (SMG), wird dieses Jahr auch erstmalig auf dem Heinrich-König-Platz stattfinden. Weiter zieht sich das Event unter freiem Himmel über den Neumarkt, entlang der Bahnhofsstraße und über den Bahnhofsvorplatz. Optisch wird die City dabei in den landestypischen Farben geschmückt. „Über 250 gelbe und rote Schirme ergeben ein Dach auf der Bahnhofstraße“, verrät Citymanagerin Angela Bartelt. Bereits im letzten Jahr sei die Attraktion mehrfach als Fotomotiv genutzt worden.

Auf dem Heinrich-König-Platz haben die Besucher die Möglichkeit, bei spanischer Live-Musik und Flamenco-Tanz in einem kulinarischen Dorf verschiedene spanische Spezialitäten zu probieren. Ob Paella, Hähnchenspieße, Tapas-Teller oder Tortillas: Geschmacklich gibt es dort sehr viel zu entdecken.

Verschiedene Stationen in der City

Am Neumarkt kommen vor allem die Liebhaber spanischer Weine auf ihre Kosten. Rotwein, aber auch andere Spezialitäten können bei den Händlern vor Ort verzehrt oder erworben werden. Edle Tropfen gibt es unter anderem vom Plaza Madrid und dem Großstadtjungen. Erstmals in diesem Jahr dabei sind das Biokörbchen, Großstadthelden und die Wein-Galerie. Der Bahnhofsvorplatz steht diesmal ganz im Zeichen der Kinder; hier warten etwa Bungee-Trampolin und Walter-Walking-Ball.

Zum ersten Mal mit zwei Bühnen

„In diesem Jahr wird das Fest noch größer mit wesentlich mehr Programm“, verspricht Markus Schwardtmann vom Stadtmarketing. Erstmals gibt es zwei Bühnen gesponsert von der Sparkasse Gelsenkirchen. Victor Castro & Cía Alhambra eröffnen die spanische Fiesta mit Flamenco-Tanz und Musik auf dem Heinrich-König-Platz. Nonstop geht es am Freitag und Samstag bis 22 Uhr und am verkaufsoffenen Sonntag bis 19 Uhr auf beiden Bühnen weiter. Mit dabei sind unter anderem Sabina Amadia y groupo, Manuel Ragué, Tierra Negra, Jacinto Mendez, Estefania, Diego´s Canela oder Rumba Gitana. Walking-Acts sorgen auf der Bahnhofsstraße für musikalische Untermalung. Dass sich GEspaña gut etabliert hat, darüber sind sich die Veranstalter einig.

„Mittlerweile ist die Veranstaltung auch für Menschen aus den Nachbarstädten attraktiv“, sagt Roman Schmitz von der City Initiative. „Die Leute sind voll dabei und machen mit“, freut sich Sandra Falkenauer von der SMG.

> Info: Inoffizieller Startschuss in der Flora

Das Team vom Lalok Libre veranstaltet bereits am Mittwoch, 30. Mai, ab 19.30 Uhr einen Flamenco-Abend in der Flora, Florastraße 26, mit Miki María Vos (Tanz), El Conquito (Tanz), Yota Baron (Gesang) und Vicente Santiago Santiago (Gitarre). Spanischer Wein und Tapas runden das Event ab. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben