Festival

Weltbaustelle Gelsenkirchen feiert Finale bei Pottpüree-Fest

Auch in diesem Jahr findet das Pottpüree-Festival der Emmaus-Kirchengemeinde in Gelsenkirchen statt.

Auch in diesem Jahr findet das Pottpüree-Festival der Emmaus-Kirchengemeinde in Gelsenkirchen statt.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Rotthausen.  Jugendkultur und Weltmusik gibt es beim Pottpüree-Festival der evangelischen Emmaus-Gemeinde Gelsenkirchen. Das Fest steigt am 20. September.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Festival „Pottpüree“, veranstaltet durch die evangelische Emmaus-Kirchengemeinde, wird in diesem Jahr durch die Unterstützung vom „Eine-Welt-Netz NRW“ zum Finale der „Weltbaustelle Gelsenkirchen“. Los geht es am Freitag, 20. September, um 15 Uhr im Rotthauser Wohnzimmer an der Steeler Straße 48. Dort gibt es Kaffee und Kuchen sowie einen Trödelmarkt. Auf dem Kirchvorplatz, Robert-Koch-Straße 3a, wird durch die 3D-Künstlerin Lydia Hitzfeld ein dreidimensionales Bodengemälde entstehen. Es wird um 17 Uhr vorgestellt.

Die Gäste können an einem Beatbox-Wettbewerb teilnehmen

Der Beatboxer Chris Howard eröffnet um 18 Uhr den musikalischen Teil des Festivals. Anschließend können Interessierte an einem Beatbox-Wettbewerb teilnehmen, bevor um 18.30 Uhr Sarah MacDougall das Mikro übernimmt. Die Musikerin mit schwedisch-kanadischen Wurzeln ist auf dem Weg, sich einen Namen innerhalb der Singer/Songwriter-Szene zu machen.

Eine Feuershow bildet den Abschluss des Abends

Ab 19.45 Uhr steht Breakdance auf dem Programm. Mit dabei ist wieder der Kinderzirkus „Rottini“. Um 20.45 Uhr folgt mit dem „Pulsar Trio“ ein besonderer weltmusikalischer Höhepunkt. Begleitet wird das Festival wieder von einem Grafitti-Workshop. Außerdem wird es eine Cocktailbar, Weine aus fairem Handel und ein Catering geben. Der „Weltladen im alten Turm“ bietet Informationen zum fairen Handel und präsentiert eine Auswahl seines fair gehandelten Kunsthandwerks. Wie in den vergangenen Jahren endet der Abend mit einer Feuershow. Der Eintritt ist kostenfrei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben