Musik

Youtube-Star Brandenstein dreht Video in Gelsenkirchen

Joel Brandenstein (re) beim Videodreh zu seiner dritten Single. Er war mit seinem Team ins Mietstudio „FotoMagic“ nach Bismarck gekommen.

Joel Brandenstein (re) beim Videodreh zu seiner dritten Single. Er war mit seinem Team ins Mietstudio „FotoMagic“ nach Bismarck gekommen.

Foto: Funke Foto Services

Gelsenkirchen.   Joel Brandenstein hat in Bismarck das Video zu seiner dritten Single gedreht. Auf Youtube wurden seine Lieder schon 65 Millionen mal gehört

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Mietstudio „FotoMagic“ an der Pommernstraße in Bismarck schlug jetzt ein Youtube-Star auf, um sein Video für seine neue Single „Lebenskraft“, die ab kommenden Freitag in den Musikläden erhältlich ist, aufzunehmen.

Joel Brandenstein aus Ratingen hat seine Youtube-Karriere 2009 begonnen und mittlerweile 30 Lieder auf dem Internetportal veröffentlich. Diese wurden 65 Millionen mal angeklickt. „Am Anfang waren es natürlich nicht so viele, die meine Videos auf Youtube angeschaut haben, aber es war schon eine überraschende Resonanz da“, sagt Brandenstein. „Das hat mich dann auch angetrieben weiter zu machen.“ Singen würde der Ratinger eigentlich schon sein Lebenslang, irgendwann habe er sich dann selbst mit dem Klavier begleitet und kam auf die Idee, das doch einfach mal zu filmen und ins Internet zu stellen.

Berühmt durch Cover-Versionen von Liebesliedern

Berühmt wurde er zunächst durch seine Cover-Versionen von Liebes-Liedern. So singt er unter anderem „Bilder von dir“, „Das Beste“, „Amoi seg´ ma uns wieder“ und „Keine ist wie du“. Mittlerweile hat sein Youtube-Kanal mehr als 200.000 Abonnenten. Seit über einem Jahr komponiert und singt er ausschließlich eigene Lieder – mit Erfolg. Seine ersten beiden Lieder „Diese Liebe’’ und „Grenzenlos“, die nicht nur digital verfügbar waren, sondern Joel Brandenstein in Eigenregie als Maxi CD veröffentlichte, stiegen sofort in die Top 20 der Deutschen Single Charts ein und liefen auch auf den Musiksendern MTV und Viva.

Sein Debütalbum wird Anfang nächsten Jahres erscheinen. Und das alles ohne Plattenfirma im Rücken. „Das soll auch so bleiben, ich mache das lieber allein“, so der Musiker. Beim Videodreh im „FotoMagic“ hatte er einige professionelle Unterstützer dabei. Unter anderem tanzt für ihn ein vierfacher Weltmeister im Hip-Hop im Video mit.

Ob man davon gut leben kann? Brandenstein muss schmunzeln. „Es ist ja immer Ansichtssache was gut ist, aber ich bin zufrieden“, so der Musiker. „Aber Geld war da eigentlich nie die Intention, sondern immer der Spaß an der Musik.“

Und auch wenn seine Singles erfolgreich in den Charts und auf den Musiksendern sind, Youtube ist und bleibt sein Hauptgeschäft. „Youtube werde ich treu bleiben, hat den Musiksendern eh schon lange den Rang abgelaufen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben