Personalie

Dr. Dimitriou wird im November neuer Chefarzt in Gladbeck

Dr. Ioannis Dimitriou wird zum 1. November Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Gladbecker St. Barbara-Hospital.

Dr. Ioannis Dimitriou wird zum 1. November Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Gladbecker St. Barbara-Hospital.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Dr. Ioannis Dimitriou leitet ab November im St. Barbara-Hospital die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie. Zuvor war er in Essen tätig.

Wenn Dr. med. Ioannis Dimitriou beim Medizinforum am 6. November zum Thema Darmkrebs referieren und Fragen der Besucher beantworten wird, ist er erst einige Tage im Amt. Zum 1. November wird der 40-Jährige Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Barbara-Hospital und tritt damit die Nachfolge von Dr. Notger Brüstle an, der Mitte 2018 in den Ruhestand ging. Übergangsweise war Dr. Hans-Peter Harasim in dieser Funktion tätig.

Dimitriou wird an zwei Standorten tätig sein. Neben der Abteilung in Gladbeck, wird er auch die Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Marien-Hospital in Gelsenkirchen-Buer leiten. Beide Häuser werden von der St. Augustinus GmbH geführt. „Das hat auch strukturelle Vorteile, ich kann beide Standorte ergänzend aufbauen“, sagt Dimitriou. In der Tumorchirurgie hat er sich auf den Darm und die Bauchspeicheldrüse spezialisiert.

Zuvor war der Mediziner in Essen tätig

Zuvor war Dimitriou geschäftsführender Oberarzt am Alfried-Krupp-Krankenhaus in Essen. Der Mediziner ist in Menden im Sauerland geboren, studierte später in Gießen. Bevor er nach Essen kam, war er in einem Krankenhaus in Krefeld tätig. Mit 32 Jahren wurde er Oberarzt.

Der 40-Jährige lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Düsseldorf. Über kurz oder lang möchte er aber ins nördliche Ruhrgebiet ziehen. In seiner Freizeit geht der Mediziner gerne ins Kino, fährt Rennrad und ist begeisterter Afrika-Urlauber.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben