Lokales

Elyséevertrag begründete Freundschaften

Foto: WAZ FotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gladbeck feiert in diesem Jahr „den Sommer der 50-jährigen Freundschaft“ mit den „Amis“ aus Marcq-en-Baroeul. Zahlreiche Veranstaltungen sind für das Jubiläumsjahr geplant, Auftakt ist am kommenden Dienstag, 18. Februar, ab 19.30 Uhr im Ratssaal mit einer deutsch-französischen Freundschafts-Show der eher ungewöhnlichen Art statt. Der Journalist und Vortragsprofi Ingo Espenschied präsentiert die Beziehungsgeschichte der beiden Staaten, die mit dem Elysée-Vertrag 1963 eine positive Wende nahm, an dem Abend im Rahmen einer Live-Dokumentation als spannende Zeitreise durch ein halbes Jahrhundert. Er zeigt auf, wie die beiden Länder ihre alte Feindschaft überwunden haben, und das Publikum versteht, warum der Elysée-Vertrag, damals von den beiden großen Männern der europäischen Politik, Charles de Gaulle und Kanzler Konrad Adenauer geschlossen, heute aktueller ist denn je, verspricht der Veranstalter.

Für die Freunde vom Gladbecker Freundeskreis Marcq-en-Baroeul, der am Jubiläumsprogramm maßgeblich mitgestrickt hat, ist das sowieso eine Tatsache: Ohne diesen Elyséevertrag hätte Gladbeck wohl kaum ein Jahr später den Schritt gen Marcq-en-Baroeul gemacht und der französischen Stadt eine Partnerschaft angeboten. Und ohne diese Freundschaft hätten die Amis aus Marcq und die Freunde aus Gladbeck nicht vor 40 Jahren zusammengefunden und seitdem eine enge Beziehung miteinander gepflegt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben