Freizeit

Familienfest: Der Gladbecker Kotten Nie lädt zum Spielen ein

Der Vorstand des Gladbecker Fördervereins Kotten Nie will Besuchern trotz der Corona-Krise Unterhaltung bieten. Die stellvertretende Vorsitzende Agnes Allkemper, Schatzmeister Jürgen Watenphul (Mitte) und der Vorsitzende Walter Pietzka lassen sich einiges einfallen, um ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen.

Der Vorstand des Gladbecker Fördervereins Kotten Nie will Besuchern trotz der Corona-Krise Unterhaltung bieten. Die stellvertretende Vorsitzende Agnes Allkemper, Schatzmeister Jürgen Watenphul (Mitte) und der Vorsitzende Walter Pietzka lassen sich einiges einfallen, um ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Der Gladbecker Förderverein Kotten Nie organisiert einen Familiensonntag. Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die Corona-Schutzregeln.

Der Förderverein Kotten Nie möchte einen Beitrag leisten, trotz der Corona-Krise das Leben wieder etwas abwechslungsreicher und „normaler“ zu gestalten. Ein Programmpunkt ist ein Sommer-Sonntag für Familien am 2. August von 15 bis 18 Uhr.

Auf dem gesamten Kotten-Gelände an der Bülser Straße sollen Spiele, Wettbewerbe und Bewegungsaktionen mit Musik gute Laune zaubern. An den Tischen wird es auf Wunsch Mal- und Bastelangebote geben.

Gladbeck: Am Kotten Nie sollen Erwachsene und Kinder ihren Spaß haben

„Es soll ein aktiver, unterhaltsamer Nachmittag für Jung und Alt mit viel Spaß und Action werden. Das gesamte Kotten-Team freut sich schon sehr auf seine Gäste“, so der Förderverein.

Wichtige Voraussetzung ist, dass sich Interessenten im Kotten-Büro anmelden. Kontakt: kontakt@kotten-nie.de und 02043/66365. Auch eine persönliche Meldung an der Bülser Straße 157 ist möglich. Das Büro ist dienstags bis donnerstags zwischen 10 und 15.30 Uhr geöffnet. Die Bestätigung mit einer Tischnummer gilt zugleich als Zutrittsberechtigung.

Es werden wegen der bestehenden Bestimmungen maximal 60 Anmeldungen angenommen. Das Programm ist für Erwachsene mit Kindern bis zu zehn Jahren gedacht. Jeweils sechs bis acht Gästen wird ein Tisch für die gesamte Veranstaltung zugewiesen. Es gelten die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln. Ein weiterer Sonntag dieser Art ist für den 30. August geplant.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Weitere Informationen auf der Homepage www.kotten-nie.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben