Festival

Gladbeck feiert die 15. Auflage von „Umsonst und draußen“

Die Musiker von „Take 5“ treten beim Musikfestival „Umsonst und draußen“ vor dem Rathaus auf dem Willy-Brandt-Platz auf.

Die Musiker von „Take 5“ treten beim Musikfestival „Umsonst und draußen“ vor dem Rathaus auf dem Willy-Brandt-Platz auf.

Foto: Stadt Gladbeck / SG

Gladbeck.  „Umsonst & draußen“ heißt es am 23. August wieder vorm Gladbecker Rathaus. Für Lokalmatador Rainer Migenda wird es diesmal ein besonderer Abend.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der letzte Freitag der Sommerferien hat im Gladbecker Veranstaltungskalender immer einen ganz besonderen Stellenwert. Am 23. August verwandelt sich das Portal des alten Rathauses auf dem Willy-Brandt-Platz von 18 bis 24 Uhr wieder in eine Musikbühne. Dann wird nämlich die mittlerweile 15. Auflage des Festivals „Umsonst und draußen“ gefeiert. Das Motto lautet: „Unter Freunden“.

Von Beginn an führt Rainer Migenda durch das Programm

Die Besucher lieben die familiäre und gemütliche Atmosphäre auf der Sommerferien-Abschluss-Party. Die ist deshalb auch immer mega gut besucht. Und die Musiker genießen diese außergewöhnlichen Auftritte ebenfalls. Von Beginn an führt Rainer Migenda durch das Programm. Anlässlich dieser kleinen Jubiläumsfeier hat die Stadt Gladbeck als Veranstalter langjährige Freunde und Wegbegleiter von ihm eingeladen, die sich um das Programm kümmerten.

Dazu gehört zum Beispiel auch Matt Warren. Der Musiker aus England ist bekannt für seine rockig-softige Oldie-Musik. Nach seinem Auftritt übergibt er das Mikrofon an die Band „Issyfines“ aus Wesel, die mit viel Herzblut eigene Lieder aus den Stilrichtungen Funk, Soul, Pop und Reggae präsentiert.

Ein musikalischer Streifzug durch 60 Jahre Rock- und Popgeschichte

Weiter geht’s mit der Rockband „Take 5“. Unter dem Motto „80ies and more aus dem Ruhrgebiet“ bieten die Musiker einen Streifzug aus 60 Jahren Rock- und Popgeschichte.

Die Zuschauer dürfen sich freuen über einen Auftritt, der zusätzlich mit viel Spaß auf, vor und hinter der Bühne gestaltet ist.

Wie in guter alter Tradition gehört „Rainer Migenda & Friends“ der letzte Auftritt des Festivals. Gitarre, Bass und Keyboard sorgen für die entsprechenden Klänge. Auf Zuschauer und Zuhörer warten zahlreiche Musikklassiker. Geboten werden Lieder zum Mitsingen, Ohrwürmer aus den 60er- und 70er-Jahren sowie aktuelle Rock-Hits und auch eigene Kompositionen.

Es ist auch wieder Feierabendmarkt

Natürlich gibt es auch etwas zu essen und zu trinken für die Gäste des Open-Air-Spektakels: Die Händler des Feierabendmarktes und die Teams von Rathauscafé Schwarte, Pommes Friedhelm und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sorgen für das leibliche Wohl.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben