Wertstoffhof

Gladbeck: Sonderaktion zur Annahme von Schadstoff-Müll

Der Zentrale Betriebshof Gladbeck nimmt am 28. Mai schadstoffhaltigen Abfall an (Archivbild)

Der Zentrale Betriebshof Gladbeck nimmt am 28. Mai schadstoffhaltigen Abfall an (Archivbild)

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Bürger aus Gladbeck können schadstoffhaltigen Müll aus ihrem privaten Haushalt abgeben. Ein Termin muss zuvor beim ZBG vereinbart werden.

Der Zentrale Betriebshof Gladbeck (ZBG) organisiert für Donnerstag, 28. Mai, als Sonderaktion eine Annahme von schadstoffhaltigen Abfällen auf dem Wertstoffhof an der Wilhelmstraße. Um diese Abfälle abgeben zu können, muss wie für die Sperrmüllabgabe ebenfalls vorab ein Termin vereinbart werden.

Der ZBG bittet um Verständnis, dass nur die schadstoffhaltigen Abfälle angenommen werden, für die eine händische Begutachtung durch die Mitarbeiter weitestgehend überflüssig ist. Unter der Aufsicht und den Anweisungen des Fachpersonals, müssen die Abfälle selbst in die hierfür bereitgestellten Behälter gestellt werden. So soll in der Corona-Pandemie ein direkter Kontakt vermieden werden. Entsorgungstermine müssen telefonisch in der Zeit von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr unter der Nummer 02043/992466 vereinbart werden.

Chemikalien, Säuren und Laugen können nicht entsorgt werden

Nachfolgend sind alle Abfälle aufgeführt, die an diesen Tagen angenommen werden: Dispersionsfarben (Wand und Deckenfarben für innen), Silikon- und Acrylfugenmittel, Farben und Lacke, Spraydosen aller Art, Feuerlöscher, Altöl, ölverunreinigte Betriebsmittel (Ölfilter, Wischtücher usw.), Schmierfette, Leuchtstofflampen, LED-Lampen, Batterien und Akkumulatoren außer von E-Bikes oder E-Rollern, Bleibatterien (Auto/Motorrad), Poolchlor, Lösemittelhaltige Abfälle größer 0,5 Liter, Reinigungs- und Pflegemittel größer ein Liter.

Der ZBG weist darauf hin, dass schadstoffhaltige Abfälle nur in Originalverpackungen angenommen werden, die dicht verschlossen und von ausreichender Festigkeit sind. Chemikalien, Säuren und Laugen können nicht entsorgt werden. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage sind auch an diesem Tag die verschärften Vorschriften zum Kontaktverbot (Abstand halten, keine Gruppenbildung, etc.) zu beachten. Das Verlassen des Fahrzeuges ist nur während des Termins zum Entladen erlaubt. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist verpflichtend.

Der Service steht nur Gladbeckern zur Verfügung

Der ZBG bittet die Anlieferer, den Mitarbeitern unbedingt Folge zu leisten und bei eventuellen Wartezeiten Geduld aufzubringen. Dieser Service ist nur Gladbeckerinnen und Gladbeckern vorbehalten. Kontrollen an der Einlassstelle sind möglich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben