Mitgliederversammlung

Rosenhügeler SPD stellt Weichen für die Kommunalwahl 2020

 SPD Rosenhügel (v.l.): Ortsverein-Vorsitzender Andreas Dunkel mit den Kandidaten Nina Krüger, Christiane Dunkel und Bernd Saslona.

 SPD Rosenhügel (v.l.): Ortsverein-Vorsitzender Andreas Dunkel mit den Kandidaten Nina Krüger, Christiane Dunkel und Bernd Saslona.

Foto: NN / SPD Rosenhügel

Gladbeck.  Delegierte zur Aufstellung der Kandidaten für die Kommunalwahl gewählt. SPD-Bürgermeisterkandidatin benennt Herausforderungen der Zukunft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Rosenhügeler SPD hat jetzt auf ihrer Mitgliederversammlung im Heinrich-Weidemeier-Haus die inhaltlichen und personellen Weichen für die Kommunalwahl 2020 gestellt. Nach einer regen Diskussion über die künftige Gladbecker Kommunalpolitik wählten die Sozialdemokraten aus dem Stadtsüden die Delegierten für die Konferenzen auf Stadt- und Kreisebene zur Aufstellung der Kandidatinnen für die Kommunalwahl.

Für den Wahlkreis 21 (Rosenhügel-Nord) kandidiert Ratsfrau Christiane Dunkel, die ihren politischen Schwerpunkt in der Sozial- und Integrationspolitik hat. Für den Wahlkreis 22 (Rosenhügel-Süd) kandidiert Bernd Saslona. Der 53-jährige Elektriker der BP hat seinen Schwerpunkt in der Umwelt- und Verkehrspolitik. Die Rentforterin Nadja Steinberg soll in einem der beiden Wahlkreise in Rentfort-Nord kandidieren. Ihre Schwerpunkte sind die Finanz- und Haushaltspolitik sowie die Wirtschaftsförderung. Für den Kreistag schicken die Rosenhügeler Nina Krüger (25) ins Rennen. Ihre Themen sind die Frauenpolitik, die Integrationspolitik und die Bildungspolitik. Für die Reserveliste sowie als Huckepackkandidaten für die Stadtratswahl wurden Ute Pawlicki, Bougna Drabo und Nina Krüger nominiert.

Die SPD-Bürgermeisterkandidatin Bettina Weist stellte die Herausforderungen der Zukunft dar. Das sind aus ihrer Sicht die Bildungs- und Chancengleichheit, eine Mobilitätsoffensive und damit der Klimaschutz, die Organisation eines friedvollen und toleranten Miteinanders sowie die digitalen Zukunft, die als Querschnittsaufgabe alle gesellschaftlichen Bereiche erfassen werde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben