Großbaustelle B 224

Sanierungsarbeiten auf der B 224 laufen ohne Probleme

  Die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung der Ostseite der B 224 in Gladbeck gehen zügig voran.

  Die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung der Ostseite der B 224 in Gladbeck gehen zügig voran.

Foto: G. Meinert / WAZ

Gladbeck.  Bislang gab es keine Staus, nur einen Zwischenfall mit einem Pkw, der unerlaubt in die Baustelle fuhr. Bauarbeiten liegen genau im Zeitplan.

Ohne Probleme – und ohne größere Staus – laufen die Sanierungsarbeiten auf der B 224: Seit Samstagmorgen 8 Uhr wir die Asphaltdecke auf der Ostseite der Bundesstraße eingebaut, die ganze Nacht hindurch hatte eine Spezialfirma zuvor die alte Fahrbahndecke zwölf Zentimeter abgefräst. „Es läuft alles sehr gut“, zog Frank Hausendorf, Projektleiter des Landesbetriebs Straßen.NRW, am Samstagmittag eine Zwischenbilanz.

Einen Zwischenfall gab es am Samstagmorgen dennoch: Der Fahrer eines tiefer gelegten BMW war – bislang noch aus nicht geklärten Gründen – ab Ecke Steinstraße Richtung Buer auf der abgefrästen und nicht für den Verkehr frei gegebenen Straße gefahren. In Höhe Landstraße war er an der zwölf Zentimeter hohen Fräskante hängengeblieben und hatte sich ein Rad herausgerissen. Ein Abschleppwagen musste das Fahrzeug bergen. Währenddessen kam es zu kleinen Staus, da die Polizei den Verkehr blockweise über eine Spur an der Unfallstelle vorbei führen musste. Inzwischen hat sich die Lage beruhigt.

Die Asphaltierungsarbeiten laufen noch bis zum späten Samstagabend

Die Bauarbeiten waren dadurch nicht gestört, da die Asphaltierungsarbeiten an der A 2 begannen und sich von dort aus Richtung Norden vorarbeiten. Bis zum Mittag waren 500 Meter geschafft, der Tross war in Höhe des Stadions/Freibades angekommen. Reihenweise warten die mit zwei verschiedenen Asphaltsorten beladenen Lkw vor der Asphaltierungsmaschine, um sie ununterbrochen mit Material zu „füttern“.

Projektleiter Hausendorf rechnet damit, dass die Asphaltierungsarbeiten in der Nacht ihre Ziel, die Stadtgrenze zu Buer/Übergang in die A 52, erreichen. Am Sonntagmorgen werden sich dann direkt die Markierungsarbeiten anschließen. „Am frühen Montagmorgen werden wir die B 224 mit der neuen Fahrbahndecke pünktlich zum Berufsverkehr für den Verkehr frei geben können“, so der Projektleiter des Landesbetriebs.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben