Unfall

Schulbus-Fahrer wird bei Unfall auf der A 2 leicht verletzt

Ein Rettungswagen der Feuerwehr Gladbeck brachte den verletzten Fahrer eines Kleinbusses nach einem Unfall auf der A2 ins Krankenhaus.

Ein Rettungswagen der Feuerwehr Gladbeck brachte den verletzten Fahrer eines Kleinbusses nach einem Unfall auf der A2 ins Krankenhaus.

Foto: BAUER, Dirk / WAZ FotoPool

Gladbeck.  Bei einem Unfall auf der A 2 ist am Dienstagmorgen ein Bottroper (61) verletzt worden. Auch die Feuerwehr Gladbeck war zu dem Einsatz alarmiert.

Der Fahrer eines Kleinbusses, in dem normalerweise Kinder zur Schule gebracht werden, ist am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der A 2 in Höhe der Anschlussstelle Buer leicht verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den Bottroper (61) in ein Krankenhaus.

„Zum Glück waren zum Zeitpunkt des Unfalls keine Schulkinder in dem Kleinbus“, sagt Simon Blankenhagen, Einsatzleiter der zu dem Unfall alarmierten Feuerwehr Gladbeck.

Fahrer übersah, dass es sich auf dem Verzögerungsstreifen staute

Der 61-jährige Bottroper wollte in Gelsenkirchen-Buer von der Autobahn abfahren und musste dazu seinen Wagen abbremsen. Ein Gelsenkirchener, der mit einem Klein-Lkw unterwegs war, übersah, dass es sich auf dem Verzögerungsstreifen staute und fuhr auf den Kleinbus auf.

Die rechte Fahrspur der Autobahn in Richtung Hannover musste vorübergehend gesperrt werden, der Verkehr staute sich zeitweise. Um 9.25 Uhr war die Fahrbahn wieder freigegeben, so ein Sprecher der Autobahnpolizei Münster. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (tab)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben