Polizei

30-Jähriger flüchtet vor Polizisten und stürzt vom Balkon

Nach seiner Flucht vor der Polizei ist ein 30-Jähriger mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht worden.

Foto: Michael Kleinrensing

Nach seiner Flucht vor der Polizei ist ein 30-Jähriger mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht worden. Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Brüche in beiden Beinen hat sich ein 30-Jähriger bei seiner Flucht vor der Polizei zugezogen. Er stürzte aus der dritten Etage vom Balkon.

Auf seiner Flucht vor der Polizei ist ein 30-Jähriger von einem Balkon gestürzt und hat sich beide Beine gebrochen. Dabei ging es im Grund um eine Ordnungswidrigkeit, für die der Mann 170 Euro zahlen musste.

Weil der 30-Jährige den Restbetrag nicht bezahlt hatte, musste der Bezirksdienstes der Polizei einen sogenannten „kleineren Haftbefehle“ vollstrecken. Die Staatsanwaltschaft hatte sieben Tage Erzwingungshaft angeordnet.

Schlüsseldienst öffnet die Wohnungstür

Die Beamten schrieben den 30-Jährigen an, schellten wiederholt an dessen Tür und sprachen mit Verwandten – alles ohne Erfolg. Am Montagnachmittag stand das Auto des Gesuchten vor dessen Wohnung in der Innenstadt. Zwei Bezirksbeamte klingelten an der Tür in der dritten Etage des Mehrfamilienhauses. In der Wohnung war der Fernseher zu hören, eine Tür klapperte und ein Hund bellte. Allerdings öffnete trotz wiederholten Klopfens niemand.

Nach mehrmaliger Androhung bestellten die Polizisten einen Schlüsseldienst, der die von Innen verschlossene Tür um 18.40 Uhr öffnete. In der Wohnung lag nur der knurrende Vierbeiner auf dem Sofa. Von dem 30-Jährigen fehlte jede Spur.

30-Jähriger liegt schwer verletzt im Innenhof

Beim Blick vom Balkon sahen die Polizisten, dass der Gesuchten im Innenhof des Mietshauses lag. Er hatte offensichtlich versucht, sich vom Balkon zu hangeln und war dabei abgestürzt.

Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus, wo er, mit Frakturen in beiden Beinen und einer Platzwunde, vorsorglich auf die Intensivstation kam.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik