Tödlicher Unfall

57-Jähriger gerät in Hagen unter eine tonnenschwere Walze

Bei einem Betriebsunfall bei „Premium Pulp& Paper“ in Hagen gerät ein 57-Jähriger unter eine Papierwalze. Die Feuerwehr kann nichts mehr für den Mann tun.

Foto: Alex Talash

Bei einem Betriebsunfall bei „Premium Pulp& Paper“ in Hagen gerät ein 57-Jähriger unter eine Papierwalze. Die Feuerwehr kann nichts mehr für den Mann tun. Foto: Alex Talash

Hagen.  Ein 57-Jähriger wird bei einem Arbeitsunfall in Hagen unter einer tonnenschweren Papierwalze begraben. Der Mann ist sofort tot.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Unfall bei der Firma „Premium Pulp & Paper Kabel“ (ehemals Stora Enso) ist am späten Nachmittag ein 57-jähriger Mann tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Hagener Feuerwehr war der Arbeiter unter eine sieben Tonnen schwere Papierrolle geraten und dann zwischen der Rolle und einer Betonwand eingeklemmt worden.

Die sofort verständigten Rettungskräfte der Hagener Berufsfeuerwehr konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Schwierige Bergung des Leichnams

Die Bergung des Leichnams gestaltete sich für die Feuerwehr äußerst kompliziert. Da der Tote auch die Fernbedienung des Krans unter sich begraben hatte, mit dem die Einsatzkräfte schließlich die Rolle anheben konnten, musste zunächst eine Ersatzfernbedienung herbeigeschafft werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik