Politik

AfD gründet Hagener Stadtverband und wählt Michael Eiche

Der AfD-Vorstand: Beisitzer Martin Goege und Horst Chevallier de Krebs, stellvertretender Sprecher Mehmet Cosgunoglu, Sprecher Michael Eiche, stellvertretender Sprecher Arndt Kiepe und Schatzmeisterin Lisa Kristin Radke.

Der AfD-Vorstand: Beisitzer Martin Goege und Horst Chevallier de Krebs, stellvertretender Sprecher Mehmet Cosgunoglu, Sprecher Michael Eiche, stellvertretender Sprecher Arndt Kiepe und Schatzmeisterin Lisa Kristin Radke.

Foto: WP

Hagen.   In Hagen hat sich zum Wochenende ein Stadtverband der eurokritischen „Alternative für Deutschland“ (AfD) gegründet. Michael Eiche (49) ist dabei zum Sprecher des Verbands gewählt worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Hagen hat sich zum Wochenende ein Stadtverband der eurokritischen „Alternative für Deutschland“ (AfD) gegründet. Michael Eiche (49) ist dabei zum Sprecher des Verbands gewählt worden. Der Angestellte beim gemeinsamen Jobcenter von Arbeitsagentur und Stadt Hagen war bislang noch nicht politisch in Erscheinung getreten. „Ich war mal Mitglied in der SPD“, so Eichen im Gespräch mit unserer Zeitung. „Aber das ist gewiss nun schon 15 Jahre her.“

In den kommenden Bundestagswahlkampf, zu dem die AfD zugelassen ist, will sich der neue Stadtverband einmischen – unter anderem mit Infoständen. Ein eigener Direktkandidat soll aber nicht aufgestellt werden.

Zu stellvertretenden Sprechern wurden Mehmet Cosgunoglu und Arndt Kiepe gewählt. Lisa Kristin Radke ist Schatzmeisterin, Martin Goege und Horst Chevallier de Krebs sind Beisitzer. Neue Mitglieder und auch weitere Mitarbeiter im Vorstand seien willkommen, so Eiche.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben