Polizei

Altkleider-Dieb will sich „nur die Haare trocknen“

Die Polizei Hagen schnappte einen Altkleiderdieb. Der versucht sich herauszureden.

Foto: Michael Kleinrensing

Die Polizei Hagen schnappte einen Altkleiderdieb. Der versucht sich herauszureden. Foto: Michael Kleinrensing

Haspe.   Mit einer faulen Ausrede konfrontierte eine 35-Jähriger, der einen Container aufgebrochen hatte, die Polizei. Die Beamten beeindruckte das nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Er wolle doch nur seine vom Regen durchnässten Haare trocknen – mit dieser Ausrede hat ein 35-Jähriger, der einen Altkleider-Container aufgebrochen hatte, die erstaunten Polizisten.

Der Mann war am Donnerstag unmittelbar vor Mitternacht von einer Zeugin dabei beobachtet worden, wie er den Container an der Straße An der Kohlenbahn in Haspe durchsuchte. Dabei hielt er eine Taschenlampe in der Hand und suchte offenbar nach brauchbaren Kleidungsstücken.

Dieb will sich mit Fahrrad aus dem Staub machen

Mit Erfolg: Denn als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, hatte der 35-Jährige den Container wieder verlassen. Seine Tragetasche war mit Kleidung gefüllt. Er stand neben seinem Fahrrad und wollte sich offenbar gerade aus dem Staub machen.

Die Ermittlungen der Polizisten ergaben, dass der 35-jährige Mann das Vorhängeschloss des Altkleidercontainers geknackt hatte. Auf diese Weise verschaffte er sich Zugang in das Behältnis. Der mutmaßliche Dieb stritt die Tat ab und gab an, er habe wegen des starken Regens nur seine Haare in dem Container trocknen wollen.

Polizisten glauben dem 35-Jährigen kein Wort

Dies klang für die Beamten wenig glaubwürdig, zumal bei der Durchsuchung des Verdächtigen Einbruchswerkzeuge gefunden wurden. Den 35-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Einbruchdiebstahls.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik