Angler-Nachwuchs informiert sich über Leben des Lachses

Hohenlimburg.   Die Jugendgruppe der Angelfreunde Lenne-Hohenlimburg hat jetzt das Lachszentrum an der Hasper Talsperre besucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Jugendgruppe der Angelfreunde Lenne-Hohenlimburg hat jetzt das Lachszentrum an der Hasper Talsperre besucht.

Die Nachwuchsangler und ihre Betreuer nutzten das Angebot, um sich über den in Hohenlimburg und Umgebung weitestgehend ausgestorbenen Lachs und die Arbeit des Zentrums zu informieren.

Bei der Führung im Zentrum wurde der Anglerjugend der natürliche Lebenszyklus des Atlantischen Lachses – von der Brut bis hin zur Rückkehr zu den Laichgründen im Heimatgewässer – erklärt .

Des Weiteren wurde die Arbeit des Lachszentrums mit den einzelnen Arbeitsschritten – vom Abstreifen der weiblichen Eier, dem Besamen der Eier durch den männlichen Samen bis hin zum Junglachs – erläutert.

Verein besteht seit 2001

Der Verein Lachszentrum Hasper Talsperre e.V. betreibt seit 2001 ehrenamtlich die Station am Fuße der Staumauer und züchtet dort unter optimalen Bedingungen Junglachse für die Wiederansiedlung in die heimischen Gewässer.

Die Angelfreunde Lenne bedankten sich bei dem Lachsverein für die tolle Führung und die Gastfreundlichkeit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben