Anmeldung für Hasper Herbst läuft schon an

Haspe.   Am zweiten September-Wochenende ist es wieder soweit: Der Hasper Herbst lockt in den Hagener Westen. Unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser will die Veranstalter-Gemeinschaft wieder ein attraktives Volksfest auf die Beine stellen. Nach der Devise „Wir zeigen, dass die Hasper feiern können“ geben sich die beteiligten Vereine alle Mühe, die zwölfte Herbst-Fete in ihrer Verantwortung zu einem Höhepunkt werden zu lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am zweiten September-Wochenende ist es wieder soweit: Der Hasper Herbst lockt in den Hagener Westen. Unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Dietmar Thieser will die Veranstalter-Gemeinschaft wieder ein attraktives Volksfest auf die Beine stellen. Nach der Devise „Wir zeigen, dass die Hasper feiern können“ geben sich die beteiligten Vereine alle Mühe, die zwölfte Herbst-Fete in ihrer Verantwortung zu einem Höhepunkt werden zu lassen.

Chance für Vereine

„Wir werden in diesem Jahr wieder mit zwei Bühnen arbeiten. Damit wollen wir unser Programm breiter aufstellen, aber auch Vereinen die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren“, betont Roswitha Schürmann von der Veranstaltergemeinschaft Hasper Herbst. „Um das Programm abschließend planen zu können, benötigen wir natürlich möglichst zeitnah die Anmeldungen interessierter Vereine. Kosten entstehen denen nicht.“

Ein großer Handwerker-, Kunst- und Trödelmarkt am 9. und 10. September wird wie in den vergangenen Jahren das Angebot abrunden. Sowohl gewerbliche als auch private Gelegenheitströdler sollten sich schon jetzt anmelden, damit die Planung konkretisiert werden kann. Auch Hasper Gewerbetreibende, Künstler und Handwerker bekommen im Markt die Gelegenheit, sich und ihr Tun darzustellen. Die Standgebühren bleiben dabei stabil. Sie betragen für den laufenden Meter – außer für den Verkauf von Speisen und Getränken – für beide Tage insgesamt 15 Euro. Wird Strom benötigt, kostet das allerdings extra. Anmeldungen sind möglich per Mail an hasperherbst@web.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben