Hagen. Tatiana Micheli aus Hagen hat keine Chance auf Heilung. Sie erzählt von der Angst vor dem Tod, ihrem Willen weiterzuleben und ihrer Lebensfreude

„Ich werde sterben. Vielleicht nicht heute oder morgen, aber ich werde sterben. Wahrscheinlich auch an meinem Krebs.“ Der Tod, er ist Tatiana Michelis Begleiter. Seit der ersten Lungenkrebsdiagnose 2015. Es gab immer wieder Hoffnung, Jahre ohne Krebs. Aber dann folgten eine zweite und eine dritte Diagnose. Jetzt gibt es keine heilende Therapie mehr. Keine OP, keine Bestrahlung, keine Chemo kann Tatiana Micheli heilen. Die Medizin, viel mehr ein besonderes Medikament für eine bestimmte Lungenkarzinom-Mutation (KRAS G12C) wie die von Tatiana Micheli, kann ihr lediglich mehr beschwerdefreie Lebenszeit schenken. „Wie viel, das kann niemand sagen.“