Hagen-Mitte. Aus einer verbalen Auseinandersetzung ist in dunkelster Hagener nacht ein brutaler Raub geworden. Die Polizei ermittelt.

Am frühen Samstagmorgen griffen vier bislang unbekannte Täter drei Männer in der Innenstadt an und raubten ihnen Bargeld. Gegen 4 Uhr waren die drei Hagener (21, 18 und 18 Jahre) zu Fuß aus Richtung der Elbershallen kommend in der Straße „Springe“ unterwegs. Dort wurden sie von vier unbekannten Männern angesprochen. Schnell entwickelte sich eine verbale Auseinandersetzung in deren Verlauf die Unbekannten die Herausgabe von Bargeld von den Hagenern forderten.

Um die Situation zu beruhigen, kamen die drei Männer der Aufforderung nach. Im weiteren Verlauf schlugen und traten die Angreifer auf sie ein. Dabei fiel einer der 18-Jährigen zu Boden. Dem anderen 18-Jährigen rauben die Unbekannten weiteres Bargeld aus dem Portemonnaie. Anschließend flüchteten sie. Den alarmierten Polizeibeamten sagten die Hagener, dass alle vier Personen etwa 20 Jahre alt waren und dunkle Jacken trugen. Einer von ihnen hatte lockige Haare, ein anderer trug eine beigefarbene Kappe. Die Kripo ermittelt wegen des Raubes und nimmt sachdienliche Zeugenhinweise unter der Rufnummer 02331-986 2066 entgegen.