Politik

Auch Breckerfelder SPD spricht sich für René Röspel aus

Seit 1998 Bundestagsabgeordneter: der Hagener René Röspel.

Seit 1998 Bundestagsabgeordneter: der Hagener René Röspel.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Breckerfeld.  Wer wird der nächste Bundestagskandidat der SPD? Der Breckerfelder Ortsverein hat sich für René Röspel ausgesprochen.

Der SPD-Ortsverein hat in seiner Mitgliederversammlung am Donnerstag die Delegierten zur Nominierung der Bundestagskandidaten gewählt. Die SPD Breckerfeld stellt zwei Delegierte, Monika Löcken und Sylvia Gerbothe.

In der Mitgliederversammlung wurde ein einstimmiges Votum für den derzeitigen Bundestagsabgeordneten René Röspel abgegeben. Die Delegiertenversammlung findet am 4. Dezember statt.

Im Machtkampf zwischen Amtsinhaber Röspel und dem Unterbezirksvorsitzenden Timo Schisanowski (dritter Bewerber ist Edmond Gashi) hat sich nach der Schwelmer SPD und dem Ortsverein Eilpe/Dahl damit erneut ein Ortsverein für Röspel ausgesprochen. Schisanowski genießt dagegen die Unterstützung des Unterbezirksvorstandes.

Am 4. Dezember blicken die Sozialdemokraten aus Hagen und dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis nach Ennepetal. Dort findet um 18 Uhr im Haus Ennepetal die Wahl des Kandidaten für den Bundestagswahlkreis 138 (Hagen/Ennepe-Ruhr 1) statt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben