Verkehr in Hagen

Bahnausbau in Hagen: Neue ICE-Züge in alle Richtungen

| Lesedauer: 2 Minuten
Am Hagener Hauptbahnhof werden in den nächsten Monaten und Jahren die ICE-Anschlüsse in alle Himmelsrichtungen ausgebaut.

Am Hagener Hauptbahnhof werden in den nächsten Monaten und Jahren die ICE-Anschlüsse in alle Himmelsrichtungen ausgebaut.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Hagen.  Die Hagener Bahnkunden werden in den nächsten Monaten von den Ausbauplänen der Bahn profitieren. Hier die wichtigsten Änderungen:

Zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember baut die Deutsche Bahn (DB) ihr Fernverkehrsangebot in Nordrhein-Westfalen aus. Davon werden auch die Hagener Bahnkunden am Hauptbahnhof profitieren.

Schnellere und häufigere Direktverbindungen sowie ein ausgeweiteter Einsatz der neuen „XXL-ICE“ mit über 900 Sitzplätzen tragen zur Verkehrswende und zu einem erfolgreichen Klimaschutz bei, nimmt das Verkehrsunternehmen für sich in Anspruch. „Mit mehr als 60 Zügen täglich hat Hagen attraktive Fernverkehrsverbindungen mit einem guten Angebot nach Nord und Süd,“ so Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für NRW.“

OB Schulz freut sich über Weiterentwicklung

„Die besseren Anbindungen im ICE-Verkehr bieten den Hagener Bürgerinnen und Bürgern eine großartige Möglichkeit, einfach und bequem Ziele in Deutschland zu erreichen. Diese Entwicklung ist ein bedeutender Schritt im Sinne der nachhaltigen Mobilität. Es freut mich sehr, dass sich die Anbindung stetig weiterentwickelt und verbessert“, freut sich der Hagener Oberbürgermeister, Erik O. Schulz.

Hagen profitiert dabei sukzessive von attraktiveren ICE-Direktverbindungen bis nach München: So werden zwei in Hagen bestehende ICE-Fahrten pro Tag und Richtung neu mit den XXL-ICE und über die Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main statt durch das Mittelrheintal angeboten. Ohne umzusteigen erreichen Reisende so den Frankfurter Flughafen rund eine Stunde schneller in knapp zwei Stunden und neu auch Städte wie Mannheim, Stuttgart und München. Die Abfahrts-/Ankunftszeiten in Hagen sind um 14:57 und 18:57 Uhr nach Süden bzw. 12:59 und 18:59 aus Süden.

Schnellere Verbindungen in den Süden

Im Fahrplan 2022 gibt es für Hagen mit den XXL-ICE auch zwei Direktverbindungen pro Tag und Richtung über Dortmund hinaus von/nach Münster, Osnabrück, Bremen und Hamburg. Die anderen drei bzw. vier derzeitigen Fahrten ab Wuppertal/Hagen/Solingen nach/von Hamburg müssen vorübergehend in Dortmund enden. Ersatzweise bestehen für Hagen Umsteigeverbindungen beispielsweise via Hannover nach Hamburg.

Voraussichtlich schon 2023 kann dann mit weiteren bis dahin ausgelieferten ICE 4 das Angebot so optimiert werden, dass Hagen mehr Direktverbindungen erhält: sowohl wieder nach Hamburg als auch zusätzlich schnell nach Stuttgart und München. Mittel- und langfristig wird Hagen daher noch besser ins Fernverkehrsnetz eingebunden. Drei weitere über Hagen und durch das Mittelrheintal fahrende ICE ermöglichen weitere Direktverbindungen über Frankfurt Hauptbahnhof hinaus z.B. von bzw. nach Würzburg, Nürnberg, Passau und Wien. In Hagen hält um 8:16 Uhr zudem neu wieder ein umsteigefreier Intercity via Mainz und Stuttgart nach Lindau und Innsbruck.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben