2,5 Promille

Betrunkene Randalierer halten Polizei in Hagen auf Trab

Die Beamten nahmen den 43-Jährigen mit ins Gewahrsam.

Die Beamten nahmen den 43-Jährigen mit ins Gewahrsam.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Boele.  Das Messgerät zeigte beachtliche 2,5 Promille an: Kein Wunder, dass ein Betrunkener auf einen Platzverweis der Polizei nicht reagierte.

Zwei betrunkene Männer (43, 45) sorgten am Montagnachmittag auf dem Marktplatz in Boele für erhebliches Aufsehen und hielten außerdem die Polizei auf Trab.

Als eine Streifenwagenbesatzung gegen 14 Uhr vor Ort eintraf, hielt sich der Ältere ein blutiges Taschentuch vor das Gesicht. Den Beamten erzählten sie, dass sie sich geprügelt hätten, gaben jedoch unterschiedliche Versionen an.

Da sich beide während der Anzeigenaufnahme aggressiv verhielten, erteilten die Polizisten den Männern einen Platzverweis. Der Aufforderung kamen sie zunächst auch nach.

Kurze Zeit später mussten die Beamten jedoch abermals anrücken, weil der Jüngere zum Marktplatz zurückgekehrt war und dort randalierte. Dieses Mal nahmen die Polizisten den Hagener mit und steckten ihn ins Gewahrsam. Er war mit fast 2,5 Promille stark betrunken.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben