Polizei

Breckerfeld: Erster Motorrad-Unfall auf der Prioreier Straße

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Prioreier Straße in Breckerfeld ist für Motorräder freigegeben. Jetzt hat sich der erste Motorradunfall ereignet.

Die Prioreier Straße in Breckerfeld ist für Motorräder freigegeben. Jetzt hat sich der erste Motorradunfall ereignet.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Breckerfeld.  Das Fahrverbot für Motorräder auf der Prioreier Straße in Breckerfeld ist aufgehoben. Jetzt hat es den ersten Unfall mit einem Motorrad gegeben.

Den ersten Unfall eines Motorradfahrers hat es am Mittwochabend auf der Prioreier Straße in Breckerfeld gegeben. In einer Kurve war eine Fahrerin mit ihrer Maschine gestürzt. Sie blieb unverletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr betreuten die Motorradfahrerin bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizei und sicherten die Unfallstelle ab. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt.

Seite Ende Juli ist die kurvenreiche Strecke zwischen Breckerfeld und dem Volmetal wieder komplett für Motorräder freigegeben. Ein Kradfahrer hatte letztlich erfolgreich gegen das Durchfahrtsverbot geklagt. Der EN-Kreis wiederum hatte die Öffnung zunächst noch hinausgezögert, da aus seiner Sicht Schutzmaßnahmen an den Leitplanken fehlten, letztlich aber doch klein beigeben müssen.

Schutz noch nicht gewährleistet

Der Schutz aber ist noch nicht gewährleistet. Die Leitplanken sind unten weiterhin offen, so dass bei einem Sturz die Gefahr besteht, dass die Fahrer unter der Absperrung hindurchrutschen und sich verletzen könnten. Auch ein Schutz an den Pfosten, die die Leitplanke tragen, ist noch nicht installiert.

Darüber hinaus ist immer wieder über ein Tempolimit diskutiert worden. Erlaubt ist derzeit – auch in den Kurven kurz vor Breckerfeld – Tempo 100. Eine Geschwindigkeit, die angesichts der Verkehrssituation an dieser Stelle kaum angemessen sein dürfte. Die Polizei hatte zuletzt erklärt, dass bislang keine Geschwindigkeitskontrollen stattgefunden hätten. „Diese dienen der Verkehrssicherheit und somit konzentrieren sich unsere Maßnahmen auf Unfallschwerpunkte.“

Polizei sind keine Beschwerden bekannt

„Seit die Prioreier Straße für den Motorradverkehr wieder freigegeben wurde, wurden dort keine Verkehrsunfälle mit dieser Zielgruppe verzeichnet“, hatte Sprecherin Sonja Wever auf Anfrage der Redaktion erst unlängst erklärt. Offizielle Beschwerden seitens der Anwohner in Zusammenhang mit dem Motorradverkehr seien zumindest bei der Polizei bisher nicht bekannt. Der Kreis hat eine Anfrage der Redaktion zu Tempokontrollen vom 14. September bis heute nicht beantwortet.

Anwohner wiederum hatten wiederholt öffentlich die Lärmbelästigung insbesondere an den Wochenenden beklagt. Ihre Gärten seien nicht mehr nutzbar. Motorradfahrer missbrauchten den Abschnitt als Rennstrecke. Gleiches treffe, so die die Beobachtung der Anwohner, übrigens auch für Autofahrer zu.

Zweiter Unfall auf der L 699

Der Motorradunfall an der Prioreier Straße war am Mittwoch allerdings nicht der einzige. Auch an der Landstraße 699 wurde am Mittwochabend ein Unfall gemeldet. Auch dort war die Feuerwehr Breckerfeld im Einsatz. Am Abzweig Bauendahl war ein Motorradfahrer nach einem Alleinunfall mit einem Straßenverkehrsschild und einer Leitplanke kollidiert. Hierbei verletzte er sich leicht.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER