Drei Termine anvisiert

Corona in Hagen: Drive-in-Impfaktionen im Advent angekündigt

| Lesedauer: 2 Minuten
Mehrere Drive-in-Impfaktionen gab es im Frühjahr auf dem Parkplatz am Kirchenberg in Hohenlimburg (hier ein Bild der zweiten Auflage). Rund 65 Helferinnen und Helfer waren an den einzelnen Tagen ehrenamtlich im Einsatz und impften mehrere tausend Menschen.

Mehrere Drive-in-Impfaktionen gab es im Frühjahr auf dem Parkplatz am Kirchenberg in Hohenlimburg (hier ein Bild der zweiten Auflage). Rund 65 Helferinnen und Helfer waren an den einzelnen Tagen ehrenamtlich im Einsatz und impften mehrere tausend Menschen.

Foto: heinz-werner schroth / Heinz-Werner Schroth

Hohenlimburg/Hagen.  Bei drei Drive-in-Impfaktionen an Adventssonntagen sollen bis zu 1500 Personen geimpft werden können. Gespräche für den Standort laufen

Wegen der steigenden Nachfrage nach einem Impfangebot sollen die Drive-in-Impfaktionen vom Frühjahr im kommenden Advent neu aufgelegt werden. Am zweiten, dritten und vierten Adventssonntag wollen die Organisatoren jeweils 1500 Menschen eine Corona-Impfung anbieten können, so der Plan. Wo die nötigen Impfstraßen errichtet werden, dazu laufen noch Gespräche, so Sebastian Grube. „Wir hoffen, dass wir bis zum Ende dieser Woche Klarheit haben.“ Grube hatte im Frühjahr gemeinsam mit Apotheker Christian Fehske mehrere Drive-in-Impfaktionen auf dem Parkplatz am Kirchenberg durchgeführt. Daran mitgewirkt haben neben vielen Ärzten aus dem Stadtgebiet auch Helferinnen und Helfer etwa der Freiwilligen Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes, der Malteser, des Technischen Hilfswerks und der DPSG Pfadfinder. Rund 65 Ehrenamtliche waren für die Impfungen am Kirchenberg im Einsatz.

+++ Lesen Sie auch: Hagen: Zweite Drive-In-Impfaktion am Kirchenberg angekündigt +++

Weil dort zurzeit weiter die Corona-Teststelle in Betrieb ist und Baumaterial abgelagert wird und nebenan der Spielbetrieb der Fußballer läuft, wollen die Organisatoren die Neuauflage der Drive-in-Impfaktionen im Advent an anderer Stelle realisieren. In der laufenden Planung seien Rückhalt und Unterstützung von vielen Seiten bereits sehr groß, sagt Grube. „Allein die Ärzte unterstützen mit gigantischem Aufwand.“

Übersicht der Angebote im Internet

Wenn die Organisation steht und die drei Drive-in-Impfaktionen im Advent realisiert werden, dann wird das Angebot auf der Internetseite www.terminland.de/impfzentrum-hagen vermerkt. Auf dieser Seite befindet sich eine Übersicht aller laufenden Impfaktionen im Stadtgebiet plus Möglichkeit zur Terminbuchung. Darunter vermerkt ist auch die Impfstation in der Tagespflege Hohenlimburg des Deutschen Roten Kreuzes. Dort wird am Wochenende gegen das Corona-Virus geimpft, alle Termine sind bereits ausgebucht.

+++ Lesen Sie auch: Corona in Hagen: So funktioniert Rückkehr des Impfzentrums +++

Ärzte bieten Impf-Samstage an

Am Mittwoch hat die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) eine Übersicht von Arztpraxen in der Region veröffentlicht, die im Advent zusätzliche Impf-Samstage anbieten. Die nächsten Praxen aus Richtung Hohenlimburg sind demnach die Praxis Ulrich Lorenz, Iserlohn (02374/ 502020) sowie die Hausarztpraxis Haspe (HPH), Berliner Str. 106 (02331/41498). Weitere Infos zu dem „Advents-Impfen“ der KVWL unter www.corona-kvwl.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hagen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben