Jahresfahrt

Die Alten Jungs des SV Hohenlimburg auf Tour

Alte Herren des SV Hohenlimburg 1910 auf ihrer Jahrestour in Riga.

Foto: privat

Alte Herren des SV Hohenlimburg 1910 auf ihrer Jahrestour in Riga. Foto: privat

Hohenlimburg.   Zur alljährlichen Tour sind die Alt-Herren-Kicker des SV Hohenlimburg 1910 nach Riga aufgebrochen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zur alljährlichen Tour sind die Alt-Herren-Kicker des SV Hohenlimburg 1910 nach Riga aufgebrochen. Riga ist eine der schönsten Hauptstadt des Baltikums – genau gesagt in Lettland.

Der erste Tag fing mit einem gemütlichen Beisammensein am Zehner Treff an. Mit dem Busunternehmen Hausemann und Mager ging es dann zum Flughafen nach Dortmund.

In Riga angekommen fuhren die Zehner mit dem Bus zum Hotel in die Altstadt, die Zimmer wurden bezogen. Nach dem Abendessen ging es auf Erkundungstour ins Kneipenviertel – wo es bei dem ein und anderen dann spät wurde.

Zu Fuß durch die Straßen

Am nächsten Morgen führte „Sightseeingguide“ Inguna Motta die Hohenlimburger zu Fuß kreuz und quer durch Straßen mit netten Gebäuden durch Riga. Die Zehner bekamen viele geschichtliche Hintergründe zur Stadt mit.

Nach einer Mittagspause und einem guten Mittagessen im Key of Riga, das Cheforganisator Volker Zuhmann organisiert hat, fuhren sie dann mit dem Zug bei herrlichstem Wetter nach Jurmala zum Strand.

Am Strand hatten dann einige Leute Hitzewallungen bekommen, welche sie in dem 13 bis 15 Grad „warmen“ Ostseewasser abkühlen mussten. Danach folgte in einer schönen Strandbude das ein oder andere Kaltgetränk zum Abschluss. Der Rest des Abends stand den Teilnehmern dann zur freien Verfügung, der in der schönen Altstadt von Riga einen gemütlichen Ausklang fand.

Und so wie der vorherige Tag aufgehört hat, fing der letzte Tag an – nur nicht mit Sonnenschein. Es regnete aus Eimern. Die Zehner hatten einen weiteren Termin mit Inguna Motta zur Besichtigung des größten Marktes mit Hallen im Baltikum.

Wandern im Dauerregen

Nach mehreren Stunden Wandern im Dauerregen gab es nach einer heißen Suppe eine „Indooreinheit“. Die Besichtigung des Automuseums von Riga. Nach einem schönen Tag gab es zum Abschluss im „Steak House“ leckeres Essen bei wiederum gemütlichen Beisammensein.

Ein besondere Dank galt dem „Tourguide“ Volker Zuhmann, der alles zur vollsten Zufriedenheit organisiert hat.

Vom SV Hohenlimburg waren dabei: Hans Dorniok, Peter Kaas, Christian Glania, Hans-Werner Hartung, Erwin Hartmann, Frank Drescher, Frank Klaas, Jürgen Issler, Wolfgang Dahnke, Peter Gebauer, Thomas Herbold, Volker Zuhmann, Marek Matuschak, Raphael Rajski, Rolf Brinkmann, Torsten Hesse, Roderich Brenne, Paul Giebel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik