Polizei

Dreiste Taschendiebe schlagen in Hagen schon siebenmal zu

In Hagen sind zur Stunde Taschendiebe unterwegs. Die Polizei bittet um Hinweise.

In Hagen sind zur Stunde Taschendiebe unterwegs. Die Polizei bittet um Hinweise.

Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

Hagen-Mitte.   Dreiste Taschendiebe sind gerade in der Fußgängerzone in Hagen unterwegs. Die Polizei fahndet mit Hochdruck und bittet um Hinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dreiste Taschendiebe sind seit den frühen Mittagsstunden des Mittwoch, 17. April, in der Hagener Innenstadt aktiv. Bis 14.30 Uhr wurden bereits sieben Diebstähle aus Handtaschen und ein Diebstahl eines Handys bei der Polizei angezeigt.

Die Tatorte liegen in den angezeigten Fällen in Bekleidungsgeschäften in der Fußgängerzone. In einem Fall wurden drei junge Mädchen beobachtet, die allerdings nur nach der äußeren Erscheinung als südosteuropäisch beschrieben werden können.

Mehrere Streifen und Zivilbeamte im Einsatz

In anderen Fällen gibt es konkretere Beschreibungen. Verdächtigt werden hiernach zwei Frauen im Alter zwischen 25 und 30 Jahren. Beide ca. 1,60 bis 1,65 Meter groß, haben schulterlange, schwarze Haare. Eine der Frauen soll dunkel bekleidet sein und eine schwarze Tasche vor der Brust tragen. Die andere Frau soll mit einer hellen Jeansjacke und einer dunklen Hose bekleidet sein.

Die Hagener Polizei hat mehrere Streifen und Zivilbeamte zur Fahndung eingesetzt. Besucher der Innenstadt werden gebeten , ihre Geldbörsen, Handys und andere Wertgegenstände gut unter Verschluss zu halten. Aktuelle Hinweise erbittet die Hagener Polizei unter der bekannten Notruf Nummer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben