Mietskasernen-Dilemma

Ein Aufzug läuft wieder, drei sind stillgelegt

Hochhaus ohne Aufzug in Hohenlimburg

In vier Häusern an der Mozartstraße in Hagen-Hohenlimburg fällt ständig der Aufzug aus. Wir haben getestet: Wie hoch ist Puls nach elf Etagen?

In vier Häusern an der Mozartstraße in Hagen-Hohenlimburg fällt ständig der Aufzug aus. Wir haben getestet: Wie hoch ist Puls nach elf Etagen?

Beschreibung anzeigen

Hohenlimburg.   Die Mieter des Hauses Nummer 21 an der Mozartstraße sind glücklich, seit Montag läuft ihr Aufzug. Dafür sind andere Aufzüge stillgelegt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Montag dieser Woche war für Maija Lawrenko von der Mozartstraße 21 ein ganz besonderer Tag. Da konnte sie erstmals nach sieben Monaten gemeinsam mit ihrem Ehemann wieder ihre Wohnung im achten Stock des Hochhauses verlassen, so dass dieser sie mit dem Rollstuhl durch die kleine Grünanlage vor den Mietskasernen schieben konnte. Das hatte die Seniorin (78) mehr als ein halbes Jahr nicht genießen können. Denn seit Mai war der Aufzug im elfstöckigen Wohnhaus defekt.

Jetzt läuft er wieder. Das macht auch die anderen Mitbewohner glücklich. So Kirra Hatice, die im vierten Stock wohnt, und zufrieden ist. „Ich kann jetzt wieder problemlos einkaufen und auch mit meinem Hund spazieren gehen“, sagt sie. Für sie war der Weg in den vierten Stock zwar nicht so weit, aber aufgrund von Knieproblemen überaus beschwerlich.

Innerhalb einer Woche hatten die Monteure der Aufzugsfirma Zippel den über viele Monate maroden Fahrstuhl in Schwung gebracht. Als dann auch noch die Sicherheitsexperten der Dekra nach der Komplettsanierung grünes Licht gaben, brach für die Bewohner der Mietskaserne beinahe eine neue Zeitrechnung an.

Über Stillstand nicht informiert

Des einen Freud ist oftmals jedoch des anderen Leid. Denn im Nachbarhaus Nummer 23 legten die Fachleute des Prüfkonzerns am 30. November den Aufzug still. Völlig überraschend, wie Marion Zink gestern erzählt. Ihre Mutter Rita Meiwald gehört mit ihren 81 Jahren zu den Bewohnern der ersten Stunde der einstigen Hoesch-Hochhäuser.

Sie hatte am Nachmittag noch mit ihrem Rollator mit dem Aufzug das Haus verlassen und bei der Rückkehr dann vor dem Riesenproblem gestanden, in den 8. Stock zu gelangen. Gemeinsam mit Tochter Marion gelang das. Diese musste dann den Rollator nach „oben“ schaffen. „Wenn wir gewusst hätten, dass der Aufzug stillgelegt wird, hätten wir zuvor einen Großeinkauf für meine Mutter gemacht und alles mit dem Aufzug nach oben gebracht,“ sagt sie. Jetzt muss die 57-Jährige Lebensmittel und Getränke für ihre Mutter die Treppen hinauftragen.

Einmal in der Woche versucht sie seither, mit der 81-Jährigen die Stufen hinunterzugehen und später wieder hinauf. Mühsam, aber sinnvoll, um die Seniorin mobil zu halten.

Mietkürzungen hingenommen

Es sind von einem Totalausfall des Aufzuges aber nicht nur die Bewohner der Nummer 23 betroffen. Auch in den Häusern Nummer 17 und 19 stehen diese still. Eine schöne Bescherung vor Weihnachten.

Nach Informationen dieser Zeitung sollen jedoch die Ersatzteile für eine Reparatur bestellt sein und im Januar eingebaut werden.

Zwischenzeitlich steht der Fachbereich Immobilien der Stadt Hagen mit der Altro-Mondo-Hausverwaltung im Informationsaustausch. Auch, weil sich der Mieterverein Hagen und der SPD-Ortsverein Hohenlimburg eingeschaltet und die Mieter Mitte September über juristische Möglichkeiten und damit verbunden über Mietkürzungen informiert haben. Diese haben die Mieter umgesetzt. Bislang, so Bewohner Abdullah Sarikaya, ohne Widerspruch der Altro Mondo.

Auch für Vorhalle eingesetzt

Die Immobilien-Abteilung der Stadt Hagen hat sich aber nicht nur für die Mieter der Mozartstraße eingesetzt, auch für jene aus der Freiherr-vom-Stein-Straße in Vorhalle, die ebenfalls von Altro Mondo GmbH betreut werden und auch von einem Ausfall der Aufzüge betroffen sind. Regina Korn (Stadt Hagen): „Die Freiherr-vom-Stein-Straße wird nach der Mozartstraße in Angriff genommen. Die Abteilung ,Wohnen’ bleibt am Ball.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben