Gewinnspiel

Eismann bei Abellio in Hagen: Abkühlung ist verdienter Lohn

Da freut sich die Belegschaft: Franco Collato besucht mit seinem Eiswagen das Verkehrsunternehmen Abellio. Die Abkühlung hat die WP-Stadtredaktion Hagen ausgelobt.

Da freut sich die Belegschaft: Franco Collato besucht mit seinem Eiswagen das Verkehrsunternehmen Abellio. Die Abkühlung hat die WP-Stadtredaktion Hagen ausgelobt.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Ein cooles Video für den Hauptgewinn: Die Abellio-Mitarbeiter in Hagen freuen sich über den Besuch des Eiswagens von Franco Collato.

Hagen hat mit Temperaturen von bis zu 41 Grad einen wahrlich heißen Sommer hinter sich. Und heiße Tage verlangen nach einer eiskalten Erfrischung – auch am Arbeitsplatz.

Genau für die sind die WESTFALENPOST-Stadtredaktion und Profi Franco Collato mit seinem Eiswagen zuständig. Im Juli startete die WP ein Gewinnspiel im Rahmen ihrer Sommerserie „So arbeitet Hagen“, bei dem sich Hagener Unternehmen mit ihrer gesamten Belegschaft bewerben konnten, um einen Besuch des Eiswagens für sich zu gewinnen. Ein pfiffiges Trio des Verkehrsunternehmens Abellio, so das Urteil der Redaktion, hat mit einem humorvollen Video-Clip die wirklich überzeugendste Bewerbung eingesendet.

Mit Charme und Professionalität zum Sieg

Beliebt gemacht bei sämtlichen Kollegen haben sich vornehmlich Gabriela Bendiks, Julia Limia y Campos und Franka Spiekermann. Durch ihr augenzwinkerndes Bewerbungsvideo, das die drei Damen aus der Marketing- und Kommunikationsabteilung des Schienennahverkehrsanbieters Abellio mit einer Mischung aus Charme und Professionalität produziert und eingeschickt haben, konnten sie das Gewinnspiel für sich entscheiden. Das Video, passend unterlegt mit dem 90er-Jahre-Hit „Ice Ice Baby“, zeigt sie bei diversen kreativen Versuchen, ihre Kollegen in der Verwaltung, bei der Kundenbetreuung und in der Werkstatt während der Hochsommertage abzukühlen.

Als sie aber trotz des beherzten Einsatzes von Fächern, Ventilatoren und Wasserpistolen nicht die gewünschte Erfrischung erzielen können, wird schnell klar: Collatos Eiswagen muss her!

Eiswagen besucht zwei Standorte des Unternehmens

Der Wunschtraum aus dem Video wird am Dienstag um 11 Uhr erfüllt: Als der Eiswagen den Verwaltungssitz in der Körnerstraße besucht, herrscht helle Begeisterung. Auch Julia Limia y Campos und Franka Spiekermann sind vor Ort und holen sich ihren wohlverdienten Preis ab. Warum gerade ihre Kollegen von Abellio das kostenlose Eis verdient haben? „Hier arbeiten etwa 70 Menschen in der Verwaltung und leider sind nicht alle Bereiche klimatisiert. Und natürlich haben auch unsere Kollegen in der Werkstatt, die die Züge auch bei 40 Grad instand halten, eine kleine Abkühlung verdient. Unser kleiner Film ist deshalb so gut geworden, weil wir Spaß daran hatten und einer unser Kollegen Mediengestalter und Videograf ist, der konnte uns helfen.“ Und was sagen die Mitarbeiter dazu? „Wir hatten das Video vorab gesehen und haben ganz fest gehofft zu gewinnen. Unserer Meinung nach kann das jetzt gern jeden Sommer so gehen“, finden Doreen Burkhardt, Birgit Lages und Katja Müller.

Um 12 Uhr geht es weiter für Franco Collato, schließlich wollen die Kollegen in der Werkstatthalle in Eckesey ebenso in den Genuss seines Eises kommen. Seine Familie verkauft seit 1960 ihre kalten Köstlichkeiten und ist nicht nur im Eiswagen, sondern auch in der Collato-Eisdiele in der Kirchstraße in Boele anzutreffen. Dieser Sommer sei allerdings schon fast zu heiß gewesen. „Am besten läuft das Geschäft im Frühjahr und vor den Ferien, wenn es nach einem langen Winter endlich wieder warm wird“, so der Eisverkäufer.

Frische Luft durch offene Tore

Vor der Werkstatthalle löst seine Ankunft ähnliche Freude bei den Mitarbeitern von Abellio aus. Auch Werkstattkoordinator Christian Konietzny weiß die Pause zu schätzen und erzählt von den Arbeitsbedingungen bei Hitze: „Hier arbeiten insgesamt etwa 20 Menschen. Die Halle ist zwar nicht klimatisiert, aber dafür gut gedämmt. Wenn dann noch die Tore offenstehen, erreicht uns immerhin etwas frische Luft. Hier wird gute Arbeit geleistet, und die Mitarbeiter haben sich die Abkühlung verdient.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben