Werbegemeinschaft

Erstmals lebendiger Adventskalender

Nicole Quinn, Silke Papencordt und Maibritt Engelhardt (von links) laden die Einzelhändler der Innenstadt ein, sich am „lebendigen Adventskalender" zu beteiligen.

Foto: Volker Bremshey

Nicole Quinn, Silke Papencordt und Maibritt Engelhardt (von links) laden die Einzelhändler der Innenstadt ein, sich am „lebendigen Adventskalender" zu beteiligen. Foto: Volker Bremshey

Hohenlimburg.   Die Konkurrenz ist groß. Deshalb möchte die Werbegemeinschaft im Dezember die Kunden mit einen lebendigen Adventskalender anlocken.

In der Vorweihnachtszeit drubbeln sich die Termine. Lichtermarkt in der Innenstadt am ersten Adventwochenende; Nikolausmarkt rund um die Stiftskirche in Elsey eine Woche später. Eine besonders große Konkurrenz ist der in diesem Jahr erstmals am ersten, zweiten und dritten Adventwochenende geplante Weihnachtsmarkt im Hohenlimburger Schloss.

Um im Advent an jedem Tag die Innenstadt für die Kunden attraktiv zu gestalten, haben sich Nicole Quinn und Silke Papencordt eine besondere Idee einfallen lassen und fanden mit ihrem Vorschlag bei Maibritt Engelhardt, 1. Vorsitzende der Werbegemeinschaft, offene Ohren.

Start ist am Freitag, 1. Dezember

Das Trio möchte nämlich mit der Eröffnung des Lichtermarktes am Freitag, 1. Dezember, jeden Tag in einem der (Einzelhandels-)geschäfte eine besondere Attraktion mit heimischen Vereinen, Schulen, Kindergärten oder andere Institutionen anbieten. Diese sollen sich mit einem kleinen (kulturellen) Angebot in einem Ladenlokal vorstellen, die Kunden anlocken und dadurch im wahren Sinne des Wortes Türen öffnen. „Wir hoffen, dass 24 Einzelhändler oder Institutionen mitmachen und sich somit an jedem Tag eine andere Tür öffnen wird. Ist die Zahl der Interessenten größer, können an einigen Tagen auch zwei Geschäfte mitmachen“, hoffen die Organisatoren auf ein großes Feedback.

Auch Polizisten zeigen Interesse

Als Ideen regen sie an, dass Kindergärten oder Schulklassen in einem Geschäft Waffeln backen oder musizieren und den dabei erzielten Reingewinn durch den Verkauf oder durch Spenden in die eigene Kasse fließen lassen.

Damit die Struktur der Aktion deutlich wird, erhält jedes Geschäft einen Stern für sein Schaufester; darauf wird durch die Zahl nach außen deutlich gemacht, zu welchem Datum sich dieses Ladenlokal an der Aktion beteiligt.

Auch die Beamten der Polizeiwache Hohenlimburg haben schon Interesse bekundet mitzumachen. Maibritt Engelhardt hat als Termin den 24. Dezember vorgeschlagen, weil an diesem Sonntag die Innenstadtgeschäfte geschlossen haben.

Wer möchte mitmachen?

Wer mitmachen möchte, kann sich u.a. mit Nicole Quinn, in Verbindung setzen; 0173 7116288. Weitere Ansprechpartner: Maibritt Engelhardt; 02334 / 924471; oder Silke Papencordt; 02334/50289.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik