Facebook

Facebook-Seite der WP Hagen hat mehr als 30.000 Fans

Erfolgreich und schnell im Sozialen Netzwerk: Die WP-Stadtredaktion Hagen informiert täglich per Facebook.

Erfolgreich und schnell im Sozialen Netzwerk: Die WP-Stadtredaktion Hagen informiert täglich per Facebook.

Hagen.   Der Facebook-Auftritt „Westfalenpost Hagen“ ist eine Erfolgsgeschichte. Mehr als 30.000 Fans erhalten aktuelle Nachrichten aus ihrer Stadt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es gibt einen Grund zu feiern: 30.000 Menschen haben unsere Facebook-Seite „Westfalenpost Hagen“ geliked – 53 Prozent Frauen, 47 Prozent Männer. Wenn man berücksichtigt, dass die Stadt rund 194.478 Einwohner hat, dürfte unsere Facebook-Auftritt zu den erfolgreichsten lokalen Nachrichtenportalen im Sozialen Netzwerk bundesweit gehören.

Dabei kommen die Fans nicht nur aus Hagen – mit „Gefällt mir“ markiert wurde die Seite „Westfalenpost Hagen“ unter anderem auch in der Türkei (223 Fans), in den USA (113) und selbst im Libanon (10), im Irak (10) und in Georgien (8). Immerhin: Einer unserer Fans spricht „Cebuano“, eine Sprache, die rund 18 Millionen Menschen auf den Philippinen beherrschen. Ob er all unsere Beiträge versteht oder sie sich übersetzen lässt, wissen wir nicht.

Live-Übertragung von der Polizei-Pressekonferenz

Am 2. März 2013, als vor rund dreieinhalb Jahren, startete der lokale Auftritt der WP Hagen. Der Bericht über die fehlende Software für einen Super-Blitzer in Vorhalle und die Kür von Cemile Giousouf als Bundestagskandidatin für die CDU waren die bestimmenden Themen an diesem Tag in der Zeitung und fanden ihren Weg auf die Facebookseite.

Seither informiert die WP-Stadtredaktion auch auf diesem Weg täglich tausende Hagener über das, was in der Stadt wichtig ist. Seit Neuestem wie bei der Sprengung von zwei Brückenpfeilern an der Lennetalbrücke oder bei der Pressekonferenz zur Verhaftung zweier Millionärs-Mörder per Live-Video, aber auch per Foto, per Link oder – wenn es bei Straßensperrungen und Staus mal schnell gehen muss – mit einem kurzen direkten Post.

Video eines Heiratsantrags erreicht Hunderttausende

Ein Video eines jungen Mannes, der vor hunderten Menschen mitten auf dem Friedrich-Ebert-Platz seiner Freundin einen Heiratsantrag machte, war der erste Beitrag, der mehr als 100 000 Menschen erreichte. Auch der Post über Hund Bobby, der von seinem Besitzer in Altenhagen einfach aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses geworfen worden war, erreicht eine sechsstellige Zahl von Hagenern. Zuletzt berührte der Post über ein tödlich verunglücktes Kind auf der Volmebrücke in der Badstraße tausende Hagener.

Unter den Beiträgen wird diskutiert, die WP-Stadtredaktion startet Umfragen, holt die Meinungen der Nutzer ein. All das findet sich mehrmals in der Woche auch in der Zeitung wieder. Auf der Lokalseite 2 veröffentlichen wir mit schöner Regelmäßigkeit Facebook-Stimmen und geben so den Ansichten und Meinungen vieler Hagener ein Forum.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik