50 Jahre Lennebad

Festorganisatoren suchen alte Fotos oder auch Filme

Kinderfest am Lennebad im Jahr 1971

Foto: WP Hohenlimburg

Kinderfest am Lennebad im Jahr 1971

Hohenlimburg.   50 Jahre Richard-Römer-Lennebad. Dieses Ereignis soll im September groß gefeiert werden. Dazu suchen die Organisatoren alte Fotos oder Filme.

50 Jahre Richard-Römer-Lennebad. Dieses Ereignis soll groß gefeiert werden. Und zwar am 15. und 16. September. Natürlich im und rund um das Hallenbad Im Klosterkamp. Organisiert von Dirk Thorbow, Pressesprecher von HagenBad, und Frank Schmidt, Vorsitzender des Fördervereins.

„Das Bad soll an diesem Wochenende in den Mittelpunkt rücken und perspektivisch junge Menschen an das Bad binden“, so Frank Schmidt vom Förderverein. Dieser kämpft seit vielen Jahren um den Fortbestand des Bades und engagiert sich mit mehr als einem halben Dutzend ehrenamtlich tätiger Männer und Frauen an den Wochenenden zusammen mit den HagenBad-Mitarbeitern in der Badaufsicht. Kostenlos. „Dieses Bad ist mit seiner Saunalandschaft für Hohenlimburg ein besonderer Schatz. Das wollen wir am Festwochenende deutlich machen und die Hohenlimburger anlocken.“ Dazu gibt es am Nachmittag zunächst eine Spielaktion mit Kinderschminken,. Es ist ein Schlauchboot-Tauziehen von starken Männern und Frauen geplant. Und am Abend nach den normalen Öffnungszeiten eine Kinder- und Jugenddisco mit Marco Nowak. „Die ist von 20 Uhr bis 24 Uhr angedacht“, so Dirk Thorbow. „Am Schlauchbootwettbewerb sollen sich die im Lennebad beheimateten Vereine und Gruppierungen beteiligen; darüber hinaus sind weitere Mannschaften willkommen.“

Eintritt kostet eine D-Mark

Im Restaurant wird ein Film von Horst Hanak gezeigt. Der Schwimmmeister der ersten Stunde des Jahres 1968 hat viele Ereignisse mit seiner Filmkamera festgehalten. Für Musik und gute Laune soll am Sonntagnachmittag Werner Preuß sorgen. Er hat vor zehn Jahren zum 40-jährigen Jubiläum ebenfalls für beste Unterhaltung garantiert.

Weil Frank Schmidt zum 50-jährigen Jubiläum eine kleine Festschrift veröffentlichen möchte, sucht er weiteres Informationsmaterial (siehe dazu Infobox). „Wir wollen damit dokumentieren, wie es damals Mitte der 60er Jahren begonnen hat. Mit dem Bau des Bades, mit der Eröffnung und mit Höhepunkten in der Geschichte“, so Schmidt.

Die Preise am 15. / 16. September sind so niedrig wie vor 50 Jahren. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene eine D-Mark. „Wer möchte, kann sogar mit D-Mark bezahlen“, schmunzelt Dirk Thorbow.

Wer hat noch Fotos oder Filmmaterial?

Wer historische Fotos oder Filmmaterial aus der Geschichte des Lennebades für die Festschrift oder die Stellwand zur Verfügung stellen möchte, kann sich mit Frank Schmidt ( 0160 / 85 289 70) oder mit der WP-Redaktion Hohenlimburg ( 02334 / 91 89 22 oder hohenlimburg@westfalenpost.de) in Verbindung setzen.

Einsendeschluss ist Freitag, 10. August 2018.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik