Polizei

Fuhrparkbrücke in Hagen gesperrt: Zugverkehr eingestellt

Die Fuhrparkbrücke in Hagen musste gesperrt werden.

Die Fuhrparkbrücke in Hagen musste gesperrt werden.

Foto: Alex Talash

Hagen.  Wegen eines Selbstmordversuchs ist die Fuhrparkbrücke in Hagen gesperrt worden. Auch der Zugverkehr wurde für eine halbe Stunde eingestellt.

Die Fuhrparkbrücke in Hagen musste am Mittag wegen eine Suizidversuchs für den Verkehr gesperrt. Auch der Zugverkehr auf der Hauptstrecke, die unterhalb der Brücke verläuft, wurde eingestellt.

Feuerwehr und Polizei waren vor Ort und sperrten den Bereich ab. Der Mann, der oben auf dem Brückenbogen gestanden hatte, ließ schließlich von seinem Plan ab. Nach etwas einer Stunde wurde die Brücke für den Verkehr wieder freigegeben.

Die WP berichtet normalerweise generell nicht über Selbstmordversuche. Lediglich wenn, wie in diesem Fall, der Verkehr erheblich beeinträchtigt, weichen wir ausnahmsweise davon ab.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben