Interview

Gefragt ist Kreativität

Regina Kiebeler ist 54 Jahre alt und Inhaberin des Frisörsalons „Happy Hair“.

Regina Kiebeler ist 54 Jahre alt und Inhaberin des Frisörsalons „Happy Hair“.

Foto: Kerstin Wördehoff / Kerstin Wördehoff / WP

Haarexpertin Regina Kiebeler erzählt im Interview, was in ihrem Job wichtig ist.

Regina Kiebeler ist 54 Jahre alt und Inhaberin von „Happy Hair“.

1Der Job der Friseurin ist ein bekannter. Warum lieben es die Menschen, Haare zu schneiden?

Ich denke, weil Haare zu schneiden sehr viel Kreativität bedeutet. Und weil es schön ist, wenn die Menschen glücklich und mit einem neuen Aussehen aus meinem Laden gehen. Während des Haareschneidens geht es auch darum, dem Kunden zuzuhören und mit Rat zu helfen. Friseure sind dadurch auch ein bisschen wie Psychologen. Beides zusammen macht den Beruf schön.

2Was muss ein guter Friseur alles können?

Man benötigt Durchhaltevermögen und darf nicht zu sensibel sein, man hat mit Menschen zu tun und denen blickt man immer nur vor den Kopf. Da gibt es manchmal Unzufriedenheit, die wir aber zum Glück immer lösen konnten. Kreativität ist gefragt und ein Gespür für Haare. Ich erkenne Krankheiten daran, wie stumpf Haare aussehen. Und man sollte sich nicht zu schade dafür sein, auch einmal den Lappen in die Hand zu nehmen oder, wenn etwas fehlt, es wieder zu besorgen.

3Die Bezahlung ist bekanntermaßen bescheiden. Warum lohnt sich der Job trotzdem?

Das stimmt, der Beruf ist verrufen aufgrund einer geringen Bezahlung. Und die Billiganbieter machen uns das Leben schwer. Ist man dies nicht, ist die Bezahlung gar nicht so niedrig, wenn ich mich bemühe. Neben dem Grundgehalt kommt ja auch meistens Trinkgeld hinzu, da liegt eine Friseurin, wenn sie gut ist, locker über dem Gehalt einer Rechtsanwalts- oder Steuergehilfin. Und die Arbeit lohnt sich, weil ich finde, Friseur zu sein ist der schönste Job der Welt. Die Menschen kennen einen und erzählen dadurch viel von sich. Man freut sich darauf, Stammkunden wieder zu sehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben