Bahn

Überschwemmung: Volmetalbahn in Hagen bis Montag gesperrt

Ein Zug der betroffenen Linie RB52 im Hauptbahnhof Hagen.

Ein Zug der betroffenen Linie RB52 im Hauptbahnhof Hagen.

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Die Volmetalbahn in Hagen wird noch bis Montag gesperrt sein. Ein Teil der Gleise wurde unterspült. Am Freitagabend rückt schweres Gerät an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit Freitagmorgen ist die Volmetalbahn, die vom Hagener Hauptbahnhof über den Hagener Süden bis nach Lüdenscheid führt, zwischen Hagen und Rummenohl unterbrochen. Der Grund: Die Gleise sind im Bereich Staplackstraße/Delstern Straße an einem Durchlauf unterspült worden.

„Das Wasser läuft in dem Bereich den Berg hinunter und soll eigentlich auch durch den Durchlauf fließen“, so ein Bahnsprecher. „Offensichtlich konnte dieser die Wassermassen der letzten Tage aber nicht mehr fassen oder Geröll hat ihn verstopft.“ Das Wasser sei dann über die Gleise gelaufen. Der Schaden sei auf den ersten Blick nicht groß. Ein Lokführer habe aber mit seinem geschulten Auge erkennen können, dass hier eine Gefahr drohe.

Schweres Gerät rückt Freitagabend an

Am Freitagabend, so der Bahnsprecher, werde eine Baufirma mit schwerem Gerät anrücken und den Schaden reparieren. Bis Montagmorgen um 5 Uhr soll der Schaden spätestens behoben sein und der Bahnverkehr wieder planmäßig rollen.

Bis dahin enden die Züge aus Richtung Dortmund Hauptbahnhof und beginnen in Hagen Hauptbahnhof. Aus Richtung Lüdenscheid enden und beginnen die Züge in Rummenohl. Die Bahn hat einen Ersatzverkehr mit zehn Taxis der Taxizentrale Hagen zwischen Hagen Hbf und Rummenohl eingerichtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben